Neue Webserie "2 Minuten" – Schwanger! Und jetzt?

Schwanger, oder nicht? In dem Moment in dem Frau auf das Ergebnis des Schwangerschaftstests wartet entscheidet sich, wie es im Leben weitergeht. Eine neue Webserie begleitet Frauen in diesen zwei Minuten.

Paula (Taneshia Abt) steht mit einem Schwangerschaftstest in der Hand in einer Klotür. Hinter ihr steht ihre Freundin Kim (Johanna Franke).
Paula (Taneshia Abt) steht mit einem Schwangerschaftstest in der Hand in einer Klotür. Hinter ihr steht ihre Freundin Kim (Johanna Franke). Bildrechte: MDR/Saxonia/Markus Nass

Warten auf das Ergebnis des Schwangerschaftstests: Zwei Minuten, die sich anfühlen, wie eine halbe Ewigkeit. In denen Frau alles Mögliche durch den Kopf geht: Was sein könnte. Was auf sie zu kommen wird. Was an diesem Moment alles dranhängt. Was ihm vorausgegangen ist (und mit wem).

Die neue ARD-Serie "2 Minuten" begleitet Frauen in diesem Moment. In sechs Episoden erzählt "2 Minuten" diesen Augenblick aus unterschiedlichen Perspektiven – von Teenagerschwangerschaft über künstliche Befruchtung bis hin zu Schwangerschaft mit Behinderung.

Die sechs Folgen der Serie werden alle ab 27. November in der ARD Mediathek zu finden sein.

Alle Geschichten spielen sich an einem Freitagnachmittag in einer Leipziger Straße zwischen Apotheke, Spätverkauf und einer Frauenarztpraxis ab. Da ist zum Beispiel die angehende Juristin Samira, der gerade nichts ungelegener käme als eine Schwangerschaft.

Apothekenangestellte Sandra fragt sich, was sie von ihrem Leben möchte und wie das in ihrer offenen Dreierbeziehung funktionieren soll. Kim und Paula dagegen wissen nicht, wie lange sie sich ihren Babytraum noch leisten können.

Serienfoto "2 Minuten" 1 min
Bildrechte: Collage/MDR/Saxonia/Markus Nass

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 27. November 2020 | 16:15 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP