Hausmannstürme Marktkirche Halle
Der rote Turm (rechts) ist ein Wahrzeichen von Halle - und Schauplatz eines viralen Videos. Bildrechte: imago/Köhn

Youtube-Hit aus Halle Hardrock statt Händel – Besuch beim Glockenspieler

Ein Hit der Rocklegende AC/DC, gespielt auf einem der größten Glockenspiele Europas, im Roten Turm in Halle. Kein Wunder, dass ein Video davon gerade um die Welt geht. Wir haben den Glockenspieler besucht.

von Konstantin Kumpfmüller, MDR AKTUELL

Hausmannstürme Marktkirche Halle
Der rote Turm (rechts) ist ein Wahrzeichen von Halle - und Schauplatz eines viralen Videos. Bildrechte: imago/Köhn

Niedrige Decken, enge, spiralförmig nach oben strebende Stufen. Von draußen hört man den Lärm des Weihnachtsmarktes am Halleschen Marktplatz. Drinnen geht Davit Drambyan die Treppe zum Turmglockenspiel des Roten Turms hoch, dem Carillon. Drambyan ist einer der wenigen Glockenspieler von Halle und seit kurzem eine kleine Berühmtheit. Er erzählt, wie überrascht er war, als er durch Freunde erfahren hat, dass das Video so viele Klicks bekommen habe.

In dem Handyvideo, das bei Youtube hochgeladen wurde, sieht man Drambyan, wie er am Glockenspiel den AC/DC-Song "Hells Bells" spielt. Über hunderttausend Menschen haben das Video innerhalb nur einer Woche gesehen. Tendenz steigend.

Drambyan bringt 76 Glocken zum Klingen

Seit zwanzig Jahren wohnt der aus Armenien stammende Musiker und Komponist in Halle. Und seit etwas mehr als einem Jahr spielt er am Carillon. Von einem kleinen Kabuff ganz oben im Roten Turm steuert er die 76 Glocken. Es ist ein nicht gerade einfach zu beherrschendes Instrument. Auch wenn es theoretisch ganz einfach klingt. "Man drückt auf einen Hebel, beziehungsweise man schlägt mit einem Puls, und durch entsprechende mechanische Vorrichtungen werden die Glocken angesprochen und erklingen."

Musikmagazine wurden auf den Hit aufmerksam

AC/DC
Davit Drambyan ist AC/DC Fan. Bildrechte: Sony Music

Begeisterte Kommentare bei YouTube kommen aus der ganzen Welt. Musikmagazine wie der "Rolling Stone" oder der "Metal Hammer" berichten über die ungewöhnliche Version des Heavy-Metal-Klassikers. Warum Glockenspieler Drambyan ausgerechnet dieses Lied ausgewählt hat? Erstens, weil er selbst Metalfan ist und zweitens, weil man es gut auf dem Carillon spielen kann: "Bei Hells Bells sind die einzelnen Töne so schön voneinander weg verteilt. Das funktioniert wunderbar."

Sowohl das einzigartige Instrument als auch Davit Drambyan als Musiker werden gerade auf Youtube weltweit bekannt: dank des einen Hits "Hells Bells". Dabei hätte Drambyan doch noch andere Hardrockklassiker wie die Glockenspielversion von Black Sabbaths "Iron Man" auf Lager.

Dieses Thema im Programm MDR AKTUELL RADIO | 06. Dezember 2018 | 05:55 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2018, 05:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP