Wintersport in Mitteldeutschland: Neue Pisten

09.12.2019 | 16:00 Uhr

Viele Skigebiete in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten in die Skisaison. Damit wir den Wintersport genießen können muss viel vorbereitet werden. Wir haben uns angeschaut, was es Neues gibt.

Immer wieder investieren die Verantwortlichen in den Skigebieten, damit der Urlaub für die Besucher besser oder spannender wird. Auch in den vergangenen Jahren hat sich in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen viel verändert.

Neu auf und um den Pisten in Mitteldeutschland

Investiert wurde unter anderem in der Ski-Arena in Eibenstock im Erzgebirge. Hier wurde der Anfängerbereich komplett neu gestaltet. Ein neues Transportband bringt sie jetzt nach oben. Erstmals können sich so auch Rodel-Fans den Hang hinauf befördern lassen. Schon im vergangenen Jahr ist ein neues Kinderskigebiet mit Schneekanonen eröffnet worden.

Auch im Harz gibt es etwas Neues. In Braunlage, an der Grenze zu Sachsen-Anhalt, fährt in diesem Jahr ein neuer Skibus. „Der fährt auf Probe für die nächsten drei Jahre. Innerorts kann man parken und kostenfrei den Skibus nutzen, um hoch an den Hexenritt zu fahren“, sagte Christin Wohlgemuth vom Harzer Tourismusverband.

Rund um Oberhof ist ein neuer Winter-Radweg entstanden. Dieser sieben Kilometer lange Weg kann auch von Wanderern oder Langläufern genutzt werden. Außerdem wurden in Thüringen in 13 Langlauf-Gebieten die Beschilderung erneuert oder ausgebaut.

Oberhof: Skilangläufer trainieren in der Skisporthalle
Oberhof: Skilangläufer trainieren in der Skisporthalle Bildrechte: Jens-Ulrich Koch/dpa

In Oberwiesenthal sind schon lange zwei neue Liftanlagen geplant, aber noch nicht gebaut. Anders sieht das in den nahe gelegenen Skigebieten in Tschechien aus. Hier wurde in den vergangenen Jahren viel investiert und neu eröffnet.

Das Hoffen auf mehr Schnee

Selbst in höheren Lagen fehlt derzeit noch Schnee. Viele Skilift-Betreiber hoffen aber auf kalte Temperaturen, um Kunstschnee produzieren und verbreiten zu können. Der Deutsche Wetterdienst macht darauf derzeit keine Hoffnung und spricht von wechselhaftem Wetter. Unter anderem in Altenberg laufen die Schneemaschinen schon. Hier reicht es aber bisher nur zum Rodeln, nicht zum Skifahren. Auch in Oberhof, in Heubach und in der Skiarena Silbersattel wird bereits beschneit.

Klingenthal produziert Schnee für den Weltcup

In der Vogtlandarena in Klingenthal wird unterdessen alles getan, um den Skisprung-Weltcup vorzubereiten. 3.000 Kubikmeter Kunstschnee werden benötigt.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 11. Dezember 2019 | 07:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Dezember 2019, 16:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP