Eisig kalt: Wird dieser Winter besonders heftig?

Es sind Schlagzeilen, die derzeit die Runde machen: Der Winter könnte besonders kalt werden. Das erklären einige Expertinnen und Experten. Doch was ist an dieser Prognose dran?

Schnee im Erzgebirge
Bildrechte: imago images / HärtelPRESS

Es könnte richtig eisig werden: Solchen und ähnlichen Aussagen verbreiten sich derzeit im Internet. Fehlendes Eis im Meer am Nordpol könnte dafür sorgen, dass ein frostiger Winter bevorsteht. Denn dadurch werde der Polarwirbel beeinflusst. Diese Ostströmung über dem Nordpol könnte, wenn sie schwächer wird, dafür sorgen, dass kalte Luft nach Mitteleuropa gelangt.

Deutscher Wetterdienst klärt auf

Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig erklärt im Gespräch mit MDR JUMP: Bis jetzt seien beim Polarwirbel keine Auffälligkeiten zu erkennen. Auch die sonstigen Berechnungen sagen derzeit:

Was wir sehen: Dass die Prognosen weder als zu warm noch als zu kalt ausfallen.

Jens Oehmichen, Deutscher Wetterdienst

Prinzipiell sei es aber zum jetzigen Zeitpunkt schwer, überhaupt verlässlich vorherzusagen, wie der Winter wird.

Ähnliche Situation wie im Vorjahr

In vielen Vorjahren fiel die Prognose für den Winter so aus, dass dieser etwas zu warm werden würde. Das erklärt Jens Oehmichen weiter. Anders war das vor dem vergangenen Winter zu Beginn dieses Jahres. Die Prognose zeigte, ähnlich wie jetzt, dass es kaum Abweichungen vom Durchschnittswinter geben wird. Tatsächlich war es im Winter dann zeitweise kalt und es gab viel Schnee. Von daher ist es aufgrund der aktuellen Prognosen durchaus möglich, dass wir auch im kommenden Winter Temperaturen haben werden, mit denen eine Schneeballschlacht oder eine Runde Schlittenfahren möglich sein wird. Aber sicher sagen, lässt sich das derzeit noch nicht.

Winterdienst auf der Straße.
Bildrechte: colourbox

Kalter Winter - höhere Heizkosten

Wenn der Winter kälter wird, müssen wir mehr heizen. Dadurch wird es für uns Verbraucherinnen und Verbraucher teurer. In diesem Jahr sind die Gaspreise allerdings deutlich angestiegen. Damit wird für viele von uns ein kalter Winter offenbar vor allem ein teures Vergnügen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP bei der Arbeit | 06. Oktober 2021 | 11:27 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP