Afaf al Maaz- Unbegrenzt Verbunden

08.02.2020 | 09:00 Uhr

Aue im Erzgebirge. Alles ist neu, alles ist anders. Nur eins bleibt gleich: Afaf trinkt ihren Kaffee süß. Das Getränk in ihren Händen ist so überzuckert, dass es nur noch mit Mühe als flüssig zu bezeichnen wäre. Noch vor einem Jahr lebte und arbeitete die junge Medizinerin im syrischen Homs. Ihre Spezialisierung zur Fachärztin wollte sie schon immer im Ausland erlangen. Freunde und Familie sind über den Erdball verteilt, von der neuen Sprache bis zum ersten Einkauf in der Fremde, all das funktioniert nur mit Hilfe des Internets – wenn die Verbindung stimmt.

Frau steht in einem Krankenhaus.
Bildrechte: MDR/Torben Lehning

Afaf ist Al Maaz ist Assitenzärztin in Aue. Bis zum Herbst 2018 lebt die studierte Ärztin in der mehrfach zerbombten und belagerten syrischen Metropole, Homs. IS, Rebellen, Assads Regierungstruppen, Afaf hat sie alle kommen und gehen sehen. Ihre Arbeit bleibt immer die gleiche. Leben retten im Krankenhaus. 

Sie will nicht fliehen und hat es nie getan. Eine Perspektive sucht sie trotzdem. Afaf will ihre fachärztliche Spezialisierung im Ausland absolvieren. Im libanesischen Beirut bewirbt sie sich um ein Sprachvisum für Deutschland – und wird abgelehnt. Um in einem zweiten Anlauf das Visum 17a, die "berufliche Anerkennung ausländischer Qualifikationen", zu bekommen, beschließt sie sich Deutsch selbst beizubringen. Doch wie – ohne Sprachschulen und Kurse? In Syrien bleibt Afaf einzig und allein auf das Internet angewiesen. 

Junge Frau in ihrem Zimmer. 1 min
Bildrechte: MDR

Im Netz kannst du alles werden und sein. Jede/r nutzt es anders, Doppelungen ausgeschlossen. Du und das Netz eine besondere Verbindung.

MDR FERNSEHEN Mo 25.11.2019 13:42Uhr 01:10 min

https://www.jumpradio.de/thema/verbunden-fragen-afaf-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Deutsch in 12 Monaten - dank YouTube

Die meisten Menschen brauchen mehrere Jahre um flüssig Deutsch sprechen zu können. Afaf braucht 12 Monate, dank YouTube. Ihr Geheimnis – YouTubekanäle wie "Easy German" oder "Deutsch mit Marija". Die Sprachlehrerinnen im Netz führen ihre tausenden Follower mit einfachen Sätzen, deutschen und englischen Untertiteln, durch ganz alltägliche Situationen. Vom Einkauf beim Bäcker, bis zum gemeinsamen Fußballgucken, es wird gelacht, diskutiert und weitaus mehr besprochen als nur Grammatik. Die Lehrerinnen sind empathisch und humorvoll. Es ist fast so als würde man sich eine lehrreiche Sitcom ansehen. 

Afaf gewinnt

Vom Visumsantrag, bis zum Spracherwerb, Afafs Weg nach Deutschland wäre ohne das Internet so nie denkbar gewesen - ohne Internet könnte sie nicht den Kontakt in ihre Heimat halten. "Das alles klappt nur, wenn die Verbindung gut ist", lacht Afaf. Oft genug wartet sie den halben Abend darauf das ersehnte Freizeichen zu hören. Zwischen Emanzipation und Heimweh, ewigen Konnektivitätsproblemen beim Videotelefonat mit der Verwandtschaft und schnellen Sprüngen im eigenen Spracherwerb, Afaf ringt mit dem Netz – und gewinnt. 

Eine junge Frau lächelt in die Kamera 14 min
Bildrechte: MDR

Sa 29.02.2020 18:00Uhr 14:25 min

https://www.jumpradio.de/thema/verbunden-netzgeschichten-afaf-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm MDR Fernsehen | 29. Februar 2020 | 18:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP