Kinder unter zehn Jahren haften bei Fahrradunfall

17.04.2020 | 15:56 Uhr

Auch ein Kind kann dafür haftbar gemacht werden, wenn beim Fahrradfahren ein Unfall passiert. Das geht aus einem aktuellen Urteil hervor. In dem Fall wurde eine Frau verletzt und verklagte das Kind auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Kind mit Fahrrad auf einem engen Bürgersteig in Berlin
Ein Kind fährt mit dem Fahrrad auf einem engen Bürgersteig. Da kann es schnell zu einem Unfall kommen. Bildrechte: imago images / snapshot

Ein achtjähriges Mädchen fuhr auf einer Uferpromenade mit dem Fahrrad. Die Eltern liefen einige Meter hinterher. Während der Fahrt drehte sich das Kind zu den Eltern um. Dabei wäre es beinahe mit zwei Fußgängerinnen zusammengestoßen.

Zwei ältere Damen, die ihr im Weg stehen springen beiseite. Eine von ihnen fällt von der Uferpromenade auf einen Betonsteig und verletzt sich am Sprunggelenk. Insgesamt fordert sie 6.000 Euro Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Rechtsanwalt Thomas Kinschewski

Die Eltern hatten zuvor versucht, das Kind zu warnen.

Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

Eine erste Klage der verletzten Frau war nicht erfolgreich. Das Oberlandesgericht Celle hat in zweiter Instanz das Kind zur Zahlung verurteilt. Die Eltern hätten demnach ihre Sorgepflicht nicht verletzt. Deshalb werden sie nicht belangt.

Die Richter sagen: Das Kind muss in dem Moment vorausschauend denken. Es heißt: Aufpassen und auf die anderen Leute gucken.

Rechtsanwalt Thomas Kinschewski

Da das Kind bereits seit dem fünften Lebensjahr Fahrrad fährt, sahen die Richter es als erwiesen an, dass es wissen müsse, während der Fahrt nach vorn zu schauen. Die Gefahr hätte das Kind einschätzen müssen.

Ein Mädchen fährt mit Fahrradhelm auf ihrem Kinder-Fahrrad auf einem Radweg
Bildrechte: dpa

Kann ein Kind überhaupt zahlen?

Das Kind hat derzeit kein Einkommen, aber auch die Eltern müssen es nicht zahlen:

Wenn ein Urteil rechtskräftig wird, hat der Gläubiger 30 Jahre Zeit das Urteil zu vollstrecken. Bis das Kind 38 ist, kann die Frau das Geld einfordern.

Rechtsanwalt Thomas Kinschewski

Also spätestens, wenn es arbeitet und Geld verdient muss das Kind zahlen.

Rechtsanwalt Thomas Kinschewski
Bildrechte: Thomas Kinschewski

Unser Experte Fast täglich werden im Gerichtssaal wichtige Urteile gesprochen, die Einfluss auf unser Leben haben können. Rechtsanwalt Thomas Kinschewski stellt jede Woche das Interessanteste in Kurzform bei MDR JUMP am Wochenende vor.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 04. Januar 2020 | 12:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP