08.04.2020 | 10:02 Uhr Supervollmond am Nachthimmel

Supermond in Sachsen
Bildrechte: Ralph Köhler

In Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich der Mond am Himmel von seiner prächtigsten Seite gezeigt. Er war auf seiner elliptischen Umlaufbahn mit weniger als 360.000 Kilometer Distanz besonders nah an die Erde herangerückt. Dadurch erschien er um etwa sieben Prozent größer und gleichzeitig auch deutlich heller. Dieser Supervollmond war für viele Hobby- und Berufsfotografen ein willkommenes Motiv.

Wer den Supermond verpasst hat, muss sich in Geduld üben. Erst in der Nacht vom 26. auf den 27. Mai kommenden Jahres wird uns der Erdtrabant wieder so nahe kommen.

Quelle: MDR/ma