Gelb, braun, blau oder rosa - welche Kfz-TÜV-Plakette du jetzt brauchst

Ende des Jahres ändert sich wieder die Gültigkeit der TÜV-Plakette am Auto. Wer auf dem Kennzeichen jetzt noch eine blaue Plakette hat, muss unbedingt noch dieses Jahr zur Hauptuntersuchung!

Kfz-Kennzeichen Leipzig
Bildrechte: imago images / Steinach

Wohl kaum jemand weiß so ganz genau, wann die nächste Hauptuntersuchung (HU) fürs Auto ansteht. Ein Blick auf die Farbe der Prüfplakette verrät dir, ob du bald einen Termin vereinbaren solltest. Hast du auf deinem Kennzeichen jetzt noch eine blaue Plakette, musst du noch vor Jahresende zum TÜV, zur DEKRA oder einer anderen entsprechenden Prüforganisation. Darauf haben die Experten der DEKRA hingewiesen.

TÜV-Plaketten 2020 - 2031
Bildrechte: ADAC

Bei Verspätung drohen Bußgelder

Die unterschiedlichen Farben der Prüfplaketten sind nicht nur einer Orientierungshilfe für dich, sondern in erster Linie für die Polizei. So erkennen die Beamten schnell, ob ein "TÜV" abgelaufen ist. Zur HU sollte man nämlich grundsätzlich pünktlich. Monat und Jahr auf der Plakette sind bindend. Darauf weist der ADAC hin. Wer zu spät dran ist, muss ein Bußgeld zahlen. Dabei kostet eine zweimonatige Überschreitung 15 Euro. Ab acht Monaten werden 60 Euro fällig und es gibt einen Punkt in Flensburg. Zudem wird eine Ergänzungsuntersuchung durchgeführt, für die 20 Prozent extra berechnet werden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 14. November 2020 | 14:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP