Bill Kaulitz im Videointerview: Erste Zigarette mit sechs Jahren

Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz spricht in seiner Autobiografie „Career Suicide“ ganz offen über heikle Themen wie Sex und Drogen, aber auch über seine frühste Kindheit. Im Interview mit MDR JUMP-Musikredakteur Felix Heklau erklärte Kaulitz, warum er und sein Bruder bereits mit sechs Jahren mit dem Rauchen begonnen haben.

Bill Kaulitz, Sänger von Tokio Hotel 34 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mo 01.02.2021 18:00Uhr 34:06 min

https://www.jumpradio.de/musik/star/tokio-hotel-bill-kaulitz-voyeur-interview-autobiografie-career-suicide-106.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz hat manchmal Sehnsucht nach einem normalen Leben. Das schreibt er in seiner Autobiografie „Career Suicide“, die am kommenden Montag (01.02.2021) erscheint. Im MDR JUMP-Interview erzählte der 31-Jährige, wie gerne er in fremde Wohnzimmer schaut, um das "normale" Leben dort zu beobachten:

Der Musiker und Designer Bill Kaulitz zeigt seine Kreation MDLA im Kraftwerk in der Köpenicker Straße.
Bildrechte: dpa

Ich liebe das vor allem in Berlin, weil man das supergut machen kann. Ich laufe dann wie so ein Creep durch Mitte, mit Kapuze auf, und dann gucke ich immer in die Wohnzimmer rein, weil ich das liebe, wenn die Leute ihre Sachen nicht zuziehen und das Licht anhaben. Und ich beobachte die dann in ihrem normalen Leben. Wie die so von der Arbeit kommen und zusammen essen oder in der Küche stehen. Und ich liebe das, weil mein Leben ja schon ein bisschen anders ist. 

Für Bill Kaulitz war seit seinem 14. Lebensjahr kein normaler Alltag mehr möglich. Der schlagartige Erfolg seiner Band Tokio Hotel machte ein Leben ohne Bodyguards und Kameras in Deutschland unmöglich. In seinem Buch spricht er nun ausführlich über seine Jugend als Popstar. Auch darüber, dass er die erste Zigarette mit sechs Jahren geraucht hat:

Und dann dachte meine Mama: Okay, dann ist auch das Coolste, ich sage einfach: ,Nee klar, ihr könnt rauchen. Wenn ihr rauchen wollt, dann macht das doch. Sagt mir nur Bescheid. Dann kann ich immer mal so checken.’ Tom und ich sind natürlich losgefahren. Wir haben uns gleich zwei Schachteln Zigaretten reingezogen. Und da war sie dann nicht happy drüber, als sie dann nach Hause kam. 

Weiter erklärte Kaulitz, dass für ihn Drogen gerade auf dem Höhepunkt des Erfolges eine Fluchtmöglichkeit darstellten. Täglich sei die Hamburger Villa, in der er und sein Bruder lebten, von Fans belagert worden, sodass die Zwillinge sich verschanzen mussten. „Irgendwann waren wir dann einfach gar nicht mehr draußen und hatten gar keinen Kontakt mehr zu der Außenwelt. Und dann waren wir eigentlich jeden Tag bekifft.“, sagte der Sänger frei heraus.

MDR JUMP-Musikredakteur Felix Heklau konnte das Buch schon vorab lesen und mit Bill Kaulitz darüber sprechen. In unserem halbstündigen Videointerview rechnet Bill Kaulitz unter anderem mit seinen früheren Produzenten ab und erzählt ganz offen über Sex und Drogen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 27. Januar 2021 | 21:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP