Linkin Park Reaktionen zum Tod von Chester Bennington

Gestern Abend wurde die traurige Nachricht veröffentlicht, dass Linkin Park Sänger Chester Bennington verstorben ist – offenbar hat sich der 41-jährige das Leben genommen. Fans, Freunde und Wegbegleiter sind bestürzt.

Freunde, Wegbegleiter und Fans von Linkin Park Sänger Chester Bennington sind geschockt und traurig. Gestern Abend bestätige Linkin-Park-Gründungsmitglied Mike Shinoda den Tod des Sängers auf Twitter:

Auf ihren offiziellen Facebook- und Twitteraccounts postete die Band kommentarlos ein Bild von Chester Bennington, das ihn während eines Konzert zwischen seinen Fans in einem Meer von Lichtern zeigt.

Die Musikwelt ist tieftraurig

Avril Lavigne erinnerte sich in ihrem Instagram-Post an ihre Begegnung mit Chester bei Rock am Ring 2004: „Ein magischer Moment. Während eures Sets kamst du zu mir und hast mir einen dicken Schmatzer gegeben, während ich vom Bühnenrand zusah. Ruhe in Frieden" und Rihanna schreibt zu vielen traurigen Emojis: "Buchstäblich das beeindruckendste Talent, dass ich jemals live gesehen hab."

Star-Moderator Jimmy Kimmel twitterte: "Chester war einer der nettesten Männer, die ich in meiner Show hatte."

Auch Bands wie System of a Down, Nickelback, One Repuplic und viele mehr bekundeten ebenfalls ihr Beileid – viele sind nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde von Chester gewesen.

Die Ehefrau des verstorbenen Soundgarden-Frontmanns Chris Cornell, der ein sehr guter Freund von Chester Bennington war, twitterte: "Gerade als ich dachte, mein Herz könnte nicht noch mehr gebrochen werden..."

Fans trauern weltweit

Die Fans sind ebenso schockiert und traurig. Linkin Park ist eine der erfolgreichsten Bands der Welt mit vielen Millionen verkauften Tonträgern und zahlreichen Auszeichnungen. Viele Fans haben ihre ganz persönlichen Geschichten, die sie mit der Musik von Linkin Park verbinden. Linkin Park und die besondere Stimme von Chester sind – vor allem für die Generation, die jetzt um die 30 Jahre ist – für viele der Soundtrack ihrer Jugend gewesen.

Auch die MDR JUMP Hörer äußeren ihre Trauer auf unserem MDR JUMP Facebook-Profil. Hörerin Kristin schreibt: " Bin geschockt und tieftraurig. Chester hat mit seiner Musik mein Leben geprägt und mir durchs Leben geholfen .... ich kann das einfach nicht fassen. Ein großartiger Sänger musste wieder zu früh gehen! Aber die Musik wird ewig weiterleben im Herzen!!! Ruhe in Frieden."
Nancy schreibt: "Wir können es nicht glauben, waren vor 2 Jahren auf unseren 1. LP Konzert und es war einsame Spitze und wollten auf weitere... und nun??? Sind wir geschockt. Seit dem ersten Album bin ich Fan... R.I.P. Soll Chester den Himmel rocken"
Hörer Steven ist ebenso schockiert von der Todesnachricht: "Wieder ein Stück Geschichte von uns gegangen."

MDR JUMP Spezial zum Tod von Chester Bennington

MDR JUMP hat viele Linkin-Park-Konzerte präsentiert. Zum Tod von Chester Bennington senden wir heute Abend ab 23 Uhr ein Spezial mit Konzertausschnitten der Band mit ihren größten Hits.


Du hast Selbsttötungsgedanken oder eine persönlichen Krise? Die Telefonseelsorge hilft dir rund um die Uhr: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym und taucht nicht im Einzelverbindungsnachweis auf. Auf der Webseite www.telefonseelsorge.de findest du weitere Hilfsangebote, zum Beispiel per E-Mail oder im Chat.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Vormittag | 21.07.2017 | 10:50 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

Aktuelle Themen