Tic Tac Toe: Die Mutter aller Zickenkriege

Zuletzt aktualisiert: 25.09.2019 | 16:00 Uhr

Wenn sich die Lieblingsband trennt, fließen bei den Fans die Tränen und die Verzweiflung ist groß. Nicht nur die Trennung von Tic Tac Toe hat eine Leere im Herzen ihrer Fans hinterlassen.

Jazzy, Ricky und Lee: 2006 wollte die Girlgroup noch einmal ein Comeback starten.
Bildrechte: imago images / Stefan M Prager

Tic Tac Toe und ihr dramatischer Abgang

Tic Tac Toe waren Mitte der Neunziger die erfolgreichste deutsche Mädchenband. Ihre Hits „Verpiss dich“ und „Ich find dich Scheiße“ konnte damals fast jeder mitsingen. Doch rund um die Band gab es auch immer ein paar Skandale: Die Mädchen wurden von der Plattenfirma offiziell jünger gemacht und Lee arbeitete kurzzeitig als Prostituierte. Darunter litt auch das Image der Band. Deshalb sollten sie am 21. November 1997 auf einer Pressekonferenz eigentlich Einigkeit beweisen. Doch das ging nach hinten los und Lee, Ricky und Jazzy gerieten sich heftig in die Haare. Bis heute bleibt nach dem dramatischen Streit besonders die Aussage von Ricky in Erinnerung:

Wenn wir Freunde wären, dann würdest du so einen Scheiß überhaupt nicht machen! Du machst uns alles kaputt! Das schwöre ich!

Ihr Streit und die lautstarke Trennung schockierte Fans und schaffte es sogar in die Tagesschau.


Auch diese Bands schockten ihre Fans mit der Trennung

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 21. November 2017 | 20:40 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP