Tatort-Check Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"

Es ist der Termin in der Woche, auf den man sich verlassen kann: Sonntagabend, 20:15 Uhr, ARD. Zeit für den Tatort! Wir verraten euch schon jetzt, wer in dieser Woche ermittelt und was passiert.

Bildergalerie

Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
„Ich wünsche, dass du die Fresse hältst!“ Nikolai Kinski alias Sebastian Feuerbach vor seiner letzten Fahrt im sprechenden Wunderauto Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
„Ich wünsche, dass du die Fresse hältst!“ Nikolai Kinski alias Sebastian Feuerbach vor seiner letzten Fahrt im sprechenden Wunderauto Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Wenn der Autopilot übernimmt: Der Prototyp auf Abwegen Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Ende einer Dienstfahrt: Nikolai Kinski alias Sebastian Feuerbach liegt im Sterben Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Zu Besuch beim Datenkraken: Steve Windolf alias Victor Rousseau im Gespräch mit Sandra Maren Schneider alias Mia Emmerich Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
„Jeder hat was zu verbergen!“ Devid Striesow alias Hauptkommissar Jens Stellbrink im Gespräch mit Steve Windolf alias Victor Rousseau Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
„Man muss nur wissen, wo man suchen muss…“ v.l. Steven Sikder (Anwalt), Steve Windolf (Victor Rousseau), Sandra Steinbach (Staatsanwältin Debois), Devid Striesow (Hauptkommissar Jens Stellbrink) und Sandra Maren Schneider (Mia Emmrich) Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Spielen ein gefährliches Spiel: Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) mit Natascha Tretschock (Julia Koschitz) Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Die Schwarze Witwe des Internets: Julia Koschitz alias Nastasia Tretschok Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Hübsch, aber gefährlich: Julia Koschitz alias Nastasia Tretschok Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
„Wenn ich wiederkomme, bist du besser verschwunden!“ Julia Koschitz alias Nastasia Tretschok mit Anton Spieker alias Marco Fichte Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Stehen vor einem Rätsel: v.l. Sandra Steinbach (Staatsanwältin Debois), Sandra Maren Schneider (Mia Emmerich) und Devid Striesow (Hauptkommissar Jens Stellbrink) Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Tatort Saarbrücken "Mord Ex Machina"
Böse Überraschung: Jemand hat Stellbrinks Dating-Profil gehackt und veröffentlicht! v.l. Sandra Steinbach (Staatsanwältin Debois), Sandra Maren Schneider (Mia Emmerich) und Devid Striesow (Hauptkommissar Jens Stellbrink) Bildrechte: SR/Manuela Meyer
Alle (12) Bilder anzeigen

Worum geht´s?

Sebastian Feuerbach ist Anwalt für eine Firma, die an selbstfahrenden Autos forscht. Und daran, wie man möglichst viele Daten der Fahrer sammeln und verkaufen kann. Nach einem Streit mit seinem Chef hat Sebastian Feuerbach einen Unfall in einem der Prototypen und stirbt.

Ein Unfall?

So soll es aussehen. Aber Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink hat da so seine Zweifel und nimmt die Ermittlungen auf.

Und worum geht´s eigentlich?

Zum Beispiel um die Frage, ob du von einem Auto in Zukunft die folgende Frage gestellt bekommen möchtest, wenn du einsteigst:

Ihre Herzfrequenz beträgt 109 Schläge pro Minute. Ihr Blutalkoholwert beträgt 0,4 Promille. Beide Werte liegen dicht an den regulatorischen Grenzen. Wünschen Sie pilotiertes Fahren?

Woher weiß denn das Auto meinen Blutalkoholwert?

Durch Sensoren im Lenkrad, die die Zusammensetzung des Schweißes deiner Hände und deines Atems auswerten. Außerdem gibt es Sensoren in der Rückenlehne, die deinen Herzschlag messen, Sensoren in der Kopfstütze, die deine Hirnströme scannen und Kameras, die dein Gesicht kontrollieren.

Klingt nach Science Fiction!

Vor 30 Jahren klangen Handys nach Science Fiction.

Und was passiert mit den Daten?

Die werden gesammelt, sortiert und verkauft. Zum Beispiel an deine Kfz-Versicherung.

Und wozu?

Lassen wir den Chef der Firma antworten:

Daten sind Informationen. Informationen sind Macht. Wenn ich alles über Sie weiß, dann gehören Sie mir!

Und was, wenn ich gar nichts falsch mache?

Nochmal der Chef:

Jeder macht was falsch! Jeder macht etwas, was seine Versicherung, seine Bank, sein Makler gern über ihn wüsste.

Für wen ist dieser Tatort?

Für alle, die ein Handy, ein Tablet, einen PC oder ein Laptop besitzen. Für alle, die im Internet shoppen. Für alle, die gern mit ihrer ec- oder Kreditkarte bezahlen. Für alle, die in sozialen Netzwerken und auf Dating-Plattformen aktiv sind. Für alle, die Messenger-Dienste nutzen. Für alle, die Auto fahren. Für alle, die denken, sie hätten nichts zu verbergen. Und natürlich für alle Fans eines sehr, sehr spannenden Krimis.

Welchen Untertitel könnte dieser Tatort haben?

Was du schon immer über deine Daten wissen wolltest, aber nie zu fragen wagtest.

Fazit?

Einschalten!

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 01. Januar 2018 | 13:10 Uhr