Tatort-Check Tatort Berlin "Dein Name sei Harbinger"

Es ist der Termin in der Woche, auf den man sich verlassen kann: Sonntagabend, 20:15 Uhr, ARD. Zeit für den Tatort! Wir verraten euch schon jetzt, wer in dieser Woche ermittelt und was passiert.

Bildergalerie

Tatort Berlin "Harbinger"
Beliebte Frage von Kommissaren: „Kennen Sie diesen Mann?“ Die Kommissare Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) auf den Spuren des unbekannten Toten. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Beliebte Frage von Kommissaren: „Kennen Sie diesen Mann?“ Die Kommissare Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) auf den Spuren des unbekannten Toten. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Ermittlungen im Untergrund Die Kommissare Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) verfolgen Harbinger in seiner Welt – dem Tunnelnetz der Berliner U-Bahn. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Kleine Taschenlampe brennt Die Kommissare Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) entdecken einen toten Briefkasten. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
„Magnet für Horrorleichen“ Spurensuche im Labor (Meret Becker, Mark Waschke). Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Doch die im Dunklen sieht man nicht… Harbinger in seiner Welt der U-Bahn Höfe, Notausgänge und unterirdischen Schächte. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Zwei Damen mit dunkler Vergangenheit Hanneke Tietzsche (Almut Zilcher) steht ihrer totkranken Partnerin Irene Wohlleben (Eleonore Weisgerber) bei. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Ihr Kinderlein kommet! Kommissar Robert Karow (Mark Waschke) weiß mit dem Kindchenschema der Reproduktionsmedizin wenig anzufangen. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Macht Unmögliches möglich: Stefan Wohlleben (Trystan Pütter). Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Steht auch auf Harbingers Liste: Karows und Rubins Kollegin Anna Feil (Carolyn Genzkow) Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Auf den Spuren der Vergangenheit: Anna Feil (Carolyn Genzkow) ermittelt in eigener Sache bei Dr. Stefan Wohlleben, dem Chef einer Kinderwunschklinik. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
„Du machst mir Angst!“ Die Blumenverkäuferin Romy (Luise Aschenbrenner) hat für Harbinger eine ganz besondere Bedeutung. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Hat oft Wichtigeres zu erledigen… Seinen Schlüsseldienst in einem U- Bahnhof öffnet Harbinger nur sporadisch. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
„Wir haben viele Menschen glücklich gemacht!“ Kommissarin Nina Rubin (Meret Becker) hat Fragen zur künstlichen Befruchtung, die Irene Wohlleben (Eleonore Weisgerber) mit ihrer Partnerin Hanneke Tietzsche (Almut Zilcher) praktizierte. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Der Erste seiner Art: Stefan Wohlleben mit seinen Müttern Hanneke (Eleonore Weisgerber) und Irene (Amut Zilcher) im Hospiz. Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Frau mit Geheimnissen: Hannke Tietzsche (Almut Zilcher). Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Tatort Berlin "Harbinger"
Feministin, Vorreiterin, Ärztin: Dr. Irene Wohlleben (Eleonore Weisgerber). Bildrechte: rbb/Gordon Muehle
Alle (19) Bilder anzeigen

Worum geht´s?

Bei ihrem sechsten gemeinsamen Fall werden die Berliner TATORT-Kommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) in den Friedrichshain gerufen. In einem ausgebrannten Transporter wurde ein Toter gefunden. Schnell ermitteln Rubin und Karow, dass es drei weitere, ältere Fälle mit ähnlichem Tathergang gab. Sie wurden nie aufgeklärt. Handelt es sich um einen Serienmörder?

Worum geht´s noch?

Letztendlich um die Frage: Darf die Wissenschaft immer, was sie kann? Denn: Eine Spur führt Rubin und Karow nach Berlin-Wannsee – alle Opfer wurden mithilfe einer In-Vitro-Fertilisation in einer Kinderwunsch-Klinik gezeugt. Geschäftsführerin Dr. Irene Wohlleben (Almut Zilcher) und ihre Laborchefin und Lebenspartnerin Hanneke Tietzsche (Eleonore Weisgerber) haben die Leitung der Klinik allerdings vor kurzem an ihren Sohn Dr. Stefan Wohlleben (Trystan Pütter) übergeben. Er selbst kam in den 80er-Jahren als eines der ersten Retortenbabys Deutschlands zur Welt.

Ist der TATORT spannend?

Ja. Vor allem, weil er mal wieder mit einer beliebten Methode arbeitet: der verdeckten Ermittlung. Um das Vertrauen von Harbinger zu gewinnen, gibt sich Kriminalhauptkommissar Robert Karow als Gleichgesinnter aus – kann klappen. Muss aber nicht.

Schauspieler Mark Waschke meint dazu:

Karow begibt sich in die Hände von einem Psychopathen, weil klar ist: Mit einem konventionellen Verhör kommen wir bei ihm nicht weiter. Das geht dann aber doch ein bisschen anders aus, als er sich das denkt.

Quelle: rbb

Was genau hat es denn mit diesem Harbinger auf sich?

Schauspieler Christoph Bach, der im TATORT die Rolle des Harbinger übernommen hat:

Harbinger ist ein Mann, der einerseits in einem Schlüsseldienst arbeitet am U-Bahnhof Alexanderplatz und einfach seiner normalen Tätigkeit nachgeht, und anderseits ein Mann, der in einem weitverzweigten Wahnsystem lebt. Und in diesem Wahnsystem kommt er einer gigantischen Weltverschwörung auf die Schliche, und er ist einer der wenigen, der die drohende Apokalypse abwenden kann. Infolgedessen lebt er in einem permanenten Ausnahmezustand.

Quelle: rbb

Sonst noch was?

Ja: Sie werden versucht sein, vorschnell ein Urteil über Werner Lothar alias Harbinger zu fällen – tun Sie´s nicht! Lassen Sie sich überraschen! So wie Kriminalhauptkommissar Robert Karow.

Für wen ist der Tatort wie gemacht?

Für U-Bahn-Fans, Verschwörungstheoretiker und alle, die schon mal einen Handwerker in ihre Wohnung gelassen haben, der die Wasserrohre kontrollieren wollte, weil es beim Untermieter Probleme gab.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 10. Dezember 2017 | 13:10 Uhr

Themen auf jumpradio.de