Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Der MDR JUMP Tatort-Check: Tatort Wien "Her mit der Marie!"

12.10.2018 | 09:00 Uhr

Zwei Kleinganoven auf Beutetour, die tragisch endet. Was nach einem Raubüberfall aussieht, wird zum Fall für Chefinspektor Moritz Eisner und Major Bibi Fellner von der Wiener Mordkommission.

Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Du machst mich ganz verrückt mit deiner ewigen Herumschalterei!

Mit diesen Worten beginnt der Tatort aus Wien.

Der Fall

Die beiden Kleinganoven Pico und Edin sind im Auto unterwegs auf dem Rückweg ihrer sogenannten "Monopolytour“ - vom Schwarzgeld einsammeln für ihren Boss, eine Größe im Wiener Rotlichtmilieu, die von Feind wie Freund ehrfürchtig nur der „Dokta“ genannt wird. Für die Ganoven endet die Tour aber tragisch. Auf einem Feldweg wird ihm und Edin ein Reifen zerschossen und sie werden von einem maskierten Mann ausgeraubt. Eigentlich kein Fall für Chefinspektor Moritz Eisner und Major Bibi Fellner von der Wiener Mordkommission. Aber Edin will den Helden spielen und wird von dem Unbekannten erschossen.

Bildergalerie

Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Wäre besser Verkehrspolizist geworden: Manfred Schimpf (Thomas Stipsits, re.) empfängt Bibi Fellner und Moritz Eisner. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Wäre besser Verkehrspolizist geworden: Manfred Schimpf (Thomas Stipsits, re.) empfängt Bibi Fellner und Moritz Eisner. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Am Tatort im Tatort Im näheren Umkreis Wiens untersuchen Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, Mitte), Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Thomas Stipsits (Manfred Schimpf, li.)  eine vorerst nicht identifizierbare Leiche.
Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Immer noch am Tatort: Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) denkt wahrscheinlich nach. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Trio infernale: Die Kleinkriminellen Inkasso-Heinzi (Simon Schwarz, re.), Pico Bello (Christopher Schärf), Marko Jukic (Johannes Krisch) und der Mechaniker (Mathias Dachler) schmieden Pläne. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
„Wir haben ein Problem!“ Marko Jukic (Johannes Krisch) und Pico Bello (Christopher Schärf, re.). Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Polizei-Pinnwand Schritt für Schritt arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) voran. Nach und nach kommt ans Licht, dass der Geldbote vom „Dokta“, einem alteingesessenen Wiener Großkriminellen, überfallen wurde. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Alte Kontakte Bibi Fellner (Adele Neuhauser) klopft bei ihrem Spezi „Inkasso-Heinzi“ (Simon Schwarz) auf den Busch. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Tolle Figuren, toll gespielt Die beiden Kriminellen Marko Jukic (Johannes Krisch, li.) und der "Dokta" (Erwin Steinhauer). Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Gangster auf Grillparty: Der "Dokta" (Erwin Steinhauer, re.), seine Frau (Maria Hofstätter) und Pico Bello (Christopher Schärf). Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Verhör mit Vesper Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) vehören den „Dokta“ (Erwin Steinhauer, li.), ein alteingesessener Wiener Großkrimineller. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Treffen in zwielichtigem Milieu: Mit allen Mitteln arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) Schritt für Schritt in dem Mordfall an den Geldboten eines Wiener Großkriminellen heran. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
„Wenn du die Bibi in was reinziehst,…“ Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) droht "Inkasso-Heinzi" (Simon Schwarz, re.) mit Kloppe. Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
Großartiges Gaunerpärchen: Der Wiener Großkriminelle "Dokta" (Erwin Steinhauer) und seine Frau (Maria Hofstätter). Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Szene aus dem Tatort Wien "Her mit der Marie", der am 14. Oktober 2018 in der ARD läuft.
So sehen die V-Männer in Österreich aus: V-Mann (Michael THomas, li.) und Pico Bello (Christopher Schärf). Bildrechte: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Alle (14) Bilder anzeigen

Die beste Rolle

Besonders hervor sticht in diesem Tatort aber eine andere Rolle: der "Dokta". Grandios gespielt vom Wiener Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer! Der schafft es in dieser Rolle, viele Klischees gegen den Strich zu bürsten. Der „Dokta“ ist im Prinzip ein Spießer: Er liebt Grillpartys, baut seinen eigenen Wein an, frühstückt am liebsten mit seiner Frau friedlich auf der Terrasse und lässt sich von ihr das Frühstück auch gern in einer Tupperdose mitgeben, wenn er beim Frühstück gestört und zum Verhör geladen wird. Außerdem hat er einen unmöglichen Modestil und eine noch schlimmere Frisur - eine wirklich köstlich angelegte und gespielte Rolle! Schon allein wegen des „Dokta“ lohnt sich der Tatort!

Das Fazit

Der Tatort aus Wien ist auch die anrührende Geschichte von zwei Kleinganoven, die glaubten, das große Glück schon fest in den Händen zu halten, es aber am Ende auf tragische Weise doch wieder verlieren. Also: Einschalten und einen vergnüglichen Krimiabend haben!

Bewertung mit Blaulichtern: Tatort Wien "Her mit der Marie!"
Bildrechte: MDR JUMP

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 13. Oktober 2018 | 13:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP