Tatort Dresden "Das Nest"
Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato

Der MDR JUMP Tatort-Check: Tatort Dresden "Das Nest"

26.04.2019 | 11:21 Uhr

Tatort Dresden "Das Nest"
Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato

Worum geht´s?

Eine junge Frau kommt nachts in einem Wald mit ihrem Auto von der Straße ab, überschlägt sich, bleibt aber weitgehend unverletzt und macht sich auf den Weg, um Hilfe zu holen. Sie gelangt an ein scheinbar verlassenes Hotel, dessen Tür jedoch unverschlossen ist und – geht hinein. Ein Fehler. Im Hotel ist es dunkel, aber von irgendwoher kommt Musik. In der Küche des Hotels findet sie auf einer Art Operationstisch einen jungen Mann. Doch bevor die Fahrerin des Unfallwagens fassen kann, was sie da sieht, nähert sich ein zweiter Mann in einem Arzt-Kittel, sie hat gerade noch Zeit, sich zu verstecken – um kurz darauf mit ansehen zu müssen, wie dem nun vor Angst keuchenden, aber offenbar bewegungsunfähigen Mann auf dem OP-Tisch von dem vermeintlichen Arzt bei lebendigem Leib das Blut aus den Adern gelassen wird. All ihren Mut und ihre letzte Kraft zusammengenommen gelingt es der Frau, das Horror-Hotel zu verlassen, zu fliehen und die Polizei zu benachrichtigen, die wenige Zeit später in Gestalt von Dezernatsleiter Schnabel und seinem Team, sowie einem Sondereinsatzkommando, anrückt. Doch was die Beamten nun in den anderen Räumen des Hotels entdecken, führt sie an die Grenzen ihres Verstandes...

Bildergalerie

Tatort Dresden "Das Nest"
Crash mit Folgen: Maja Peters (Judith Neumann) überschlägt sich nachts mit ihrem Auto. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Crash mit Folgen: Maja Peters (Judith Neumann) überschlägt sich nachts mit ihrem Auto. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Entdeckt nach einem Autounfall das Grauen: Maja Peters (Judith Neumann) versteckt sich vor einem Teufel in Menschengestalt. Bildrechte: MDR/Wiedemann&Berg
Tatort Dresden "Das Nest"
Am Ende ihrer Kräfte: Maja Peters (Judith Neumann) bricht nach der Flucht erschöpft zusammen. Bildrechte: MDR/Wiedemann&Berg
Tatort Dresden "Das Nest"
Horror-Kabinett: Peter Michael Schnabel (Martin Brambach), Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) entdecken das "Nest", ein ganzes Haus voller präparierter Leichen. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Ein Opfer des Satans: Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) betrachten eine von zahlreichen Leichen in der Küche eines verlassenen Hotels. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Kurzes Kennenlernen: Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) warten gemeinsam auf die Rückkehr eines Serienmörders. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Einer ist der Täter: Dr. Christian Mertens (Benjamin Sadler) und Pfleger Bernd Haimann (Wolfgang Menardi) beäugen sich misstrauisch in der OP-Umkleide. v.l. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
30% sicher: Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) beobachten Karin Gorniak (Karin Hanczewski) bei der Gegenüberstellung mit den Verdächtigen (Wolfgang Menardi, Benjamin Sadler) Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
100% sicher: Karin Gorniak (Karin Hanczewski) findet ein Beruhigungsmittel in Mertens Hausmüll. Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Das Nest"
Wieder vollständig: Das Dresdner Tatort-Team. V.l.: Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Leonie "Leo" Winkler (Cornelia Gröschel) Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato
Alle (10) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 28. April 2019 | 13:10 Uhr

Tatort Dresden "Das Nest"
Bildrechte: MDR/Daniela Incoronato

Was ist das Besondere an diesem Tatort?

Eine neue Kommissarin: Leonie „Leo“ Winkler. Leo Winkler kommt frisch von der Polizeischule, war die Jahrgangsbeste und hat einen bei der Mordkommission berühmten Vater: Otto Winkler, eine viel geachtete Koryphäe. Otto Winkler allerdings ist nicht ro recht überzeugt von der Eignung seiner Tochter als Mordermittlerin – zu weich, meint er, ihr fehle die nötige Härte und Brutalität, die man eben manchmal bei der Mordkommission in bestimmten Situationen braucht. Und zunächst soll Otto Winkler mit der Einschätzung seiner Tochter auch Recht behalten: Es kommt tatsächlich gleich bei ihrem ersten Fall zu einer sehr brenzligen Situation, in der sie versagt, nicht schießt, wo sie hätte schießen müssen; mit fatalen Folgen für ihre neue Partnerin Karin Gorniak...

Fazit?

Zitat: „Sie werden nicht aufhören, mich zu jagen, und ich werde nicht aufhören, zu töten. Ich wollte schon immer töten, ich wurde so geboren, das ist meine Natur.“ – Der neue Tatort aus Dresden ist eine Mischung aus Krimi und „Das Schweigen der Lämmer“. Von der ersten Minute an sehr, sehr spannend und mit der einen oder anderen überraschenden Wendung. Dabei wird der neuen Kommissarin Leo Winkler der Platz eingeräumt, den eine neue Figur braucht, um sich zu etablieren, um als Person erkennbar zu werden, eine eigene Geschichte zu erzählen und als Charakter nicht zu eindimensional zu bleiben. Aber, und das ist nicht ganz einfach, den Machern des neuen Dresdner Tatorts ist es gelungen, den – wie gesagt sehr spannenden – Fall nicht zur Nebensache werden zu lassen. 

Bewertung mit Blaulichtern: Tatort Dresden "Das Nest"
Bildrechte: MDR JUMP

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 28. April 2019 | 13:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2019, 11:21 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP