Tag des Einbruchsschutzes - Tipps und Tricks für ein sicheres Zuhause

Am 25. Oktober ist Tag des Einbruchsschutzes. An diesem Tag dreht sich alles um Vorbeugung gegen Einbrüche. Hier haben wir Tipps und Hinweise zum Thema versammelt.

Ein fiktiver Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür im Keller eines Wohnhauses auf.
Bildrechte: dpa

Jedes Jahr am Tag der Zeitumstellung auf Winterzeit ist der Tag des Einbruchsschutzes. Mit Aktionen soll an diesem Tag darauf aufmerksam gemacht werden, wie man sich am besten gegen Einbrüche schützt.

Mit ein paar Tricks kann man sich und seine Wertsachen schon gut gegen Einbrecher schützen.

Für die Umsetzung von Tipps zum Einbruchsschutz kann man sich sogar Geld vom Staat holen. Wie das geht, verraten wir in diesem Artikel.

Eine Idee zur Prävention von Einbrüchen hat Max aus Bayern. Der 15-jährige hat eine Fußmatte mit eingebauter Alarmanlage entwickelt.

Manchmal hilft allerdings auch kein zusätzliches Schloss und keine Alarmanlage. Was nach einem Einbruch zu tun ist, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Dass Einbrecher kaum berechenbar sind, musste auch das Max-Planck-Institut in Freiburg erfahren. Die Wissenschaftler haben versucht, mit großen Datenmengen herauszufinden, wo wahrscheinlich eingebrochen werden wird und sind gescheitert.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 25. Oktober 2020 | 16:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP