Freiwillige Feuerwehr
Bildrechte: IMAGO

Internationaler Tag des Ehrenamtes Nachwuchs dringend gesucht

Der fünfte Dezember soll den Menschen gelten, die sich durch eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Gesellschaft engagieren. Doch dieses Konzept zieht immer weniger junge Menschen an - auch aus Zeitmangel.

Freiwillige Feuerwehr
Bildrechte: IMAGO

Ehrenamtliches Engagement bleibt auch heute wichtig und gefragt. An die 20 Millionen Menschen in Deutschland - Die Schätzungen gehen stark auseinander - arbeiten ehrenamtlich in Sportvereinen, Bürgerinitiativen und sozialen Organisationen. Ein Großteil der Engagierten gibt an, durch das Ehrenamt die Gesellschaft mitgestalten und mit anderen Menschen zusammenkommen zu wollen. Besonders wichtig ist ihnen, dass die Tätigkeit Spaß macht und auch die Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen, steht für viele im Vordergrund.

Nachwuchsprobleme

Doch fast flächendeckend fehlt der Nachwuchs. Das hat besonders einen Grund: Zeit. Gerade Schüler sind laut Statistik heute schwerer für das Ehrenamt zu begeistern. Dafür steigt das Engagement bei Studierenden und jungen Leuten in Berufsausbildung. Ein Einfluss wird auch dem verkürzten Abitur G8 beigemessen, das jungen Menschen weniger Freiraum lässt, sich außerschulisch zu engagieren. Dabei steigt die generelle Bereitschaft zum gesellschaftlichen Engagement der Jugend laut Statistik des Bundesfamilienministeriums sogar seit Jahren an. Lediglich die Zeit fehlt.

Familie und Job gehen vor

Ein Problem, das auch Berufstätige kennen. Denn Ehrenämter sind einerseits gesellschaftlich und auch im Lebenslauf gewünscht. Doch nicht jeder Chef sieht es deshalb gleich locker, wenn Mitarbeiter Ehrenämter ausführen möchten. Ein Beispiel: Wenn regelmäßig Feuerwehreinsätze während der Arbeitszeit anfallen und Mitarbeiter deshalb regelmäßig das Büro verlassen, verliert so mancher Arbeitgeber die Geduld.

Der Weg ins Ehrenamt

Wer sich informieren möchte, welche Ehrenämter in der Region offen sind, kann vor allem im Internet nachsehen. Viele Städte haben eigene Jobportale für Ehrenämter, Vereine und Organisationen suchen außerdem aktiv mit Anzeigen. Die meisten ehrenamtlichen Tätigkeiten nehmen übrigens nur wenige Stunden pro Woche in Anspruch und für einige Ehrenämter gibt es eine Aufwandsentschädigung.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 05. Dezember 2017 | 06:25 Uhr