Positiver Stress: So werden Belastungen positiv

Arbeit, Schule oder die Steuererklärung: Viele Dinge können Stress auslösen. Oft empfinden wir das dann negativ. Doch es gibt auch positiven Stress. Das Stressempfinden können wir selbst beeinflussen.

Eine Frau arbeitet in einem Buero in Wittenberge an einem Schreibtisch
Bildrechte: dpa

Stress ist eigentlich etwas Tolles, stärkt das Immunsystem und kann lebensverlängernd wirken. Das sagen einige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Auch der Leipziger Stressforscher Prof. Marcus Stück von der Akademie für Arbeitsgesundheit sagt im Gespräch mit MDR JUMP: Es gibt Stress, der positiv ist:

Es ist wie in allen Dingen des Lebens. Es gibt positive und negative Seiten.

Prof. Marcus Stück

Stress überwiegend negativ wahrgenommen

Im Unterbewusstsein läuft laut Stück immer eine Stressbewertung ab. Positiver Stress wird meistens von angenehmen Gefühlen begleitet, die bei der Bewertung nicht stresshaft wahrgenommen werden. Deshalb wird Stress öfter negativ assoziiert.

Ein gutes Beispiel ist das Verliebtsein. Wenn man verliebt ist, findet auch eine Stressreaktion statt. Ähnlich der Anspannung. Da wird ein Zustand einer Alarmbereitschaft erzeugt.

Prof. Marcus Stück

Das bedeutet: Das Herz schlägt schneller, die emotionale Erregung steigt.

Nur die Hormone wirken etwas anders. Das liegt daran, dass die Emotionen und Gedanken positiv sind.

Prof. Marcus Stück

Der eigene Wille zählt

Dabei ist es einfach, auch positiven Stress wahrzunehmen. Das Ziel ist laut Stück, es selbst in der Hand zu haben, ob etwas als positiv empfunden wird. Sein Tipp:

Ersetze jeden negativen Gedanken durch einen positiven Gedanken. Oder sei dir dem Schönen deines Lebens bewusst.

Prof. Marcus Stück

Dann wird positiver Stress empfunden. Auch der Kontakt mit Menschen, die einem guttun, hilft. Und wer positiven Stress empfindet, hat laut Stück im Idealfall einen entscheidenden Vorteil: Die Menschen erleben den gleichen Stress, sind aber widerstandsfähiger.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 27. April 2021 | 15:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP