Straßenverkehr - Die häufigsten Irrtümer von Radfahrern

20.08.2018 | 15:10 Uhr

Das sorgt für Diskussionen: MDR JUMP hat einen Fahrradfahrer und einen Lkw-Fahrer begleitet. Viele Hörer beschwerten sich anschließend über aggressive Zweirad-Rowdies. Wir klären, was dürfen Fahrradfahrer im Straßenverkehr und was nicht.

Staus gehören zum Alltag in deutschen Großstädten. Im Berufsverkehr quetschen sich Pendler in Busse und Bahnen. Auf den Straßen streiten Autofahrer und Radler um den wenigen Platz auf dem Asphalt. Alle gegen alle, so scheint es. Und immer wieder schimpfen Autofahrer gegen die vermeintlich rücksichtslosen Radfahrer.

Was dürfen Radfahrer?

Wir haben einen Radfahrer und einen Lkw-Fahrer einen Tag lang in Leipzig begleitet. Das Video hat für viele Reaktionen gesorgt. Ein Punkt, der viele Kommentatoren gestört hat: Fahrradfahrer, die sich an wartenden Autos bis nach vorn an die rote Ampel drängeln.

Dürfen Radfahrer rechts an einer Autoschlange vorbei?

Facebook Kommentator beschwert sich über Radfahrer, die an einer roten Ampel an den Autos vorbei bis nach vorne fahren.
Bildrechte: MDR JUMP

Dieser Punkt ist in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Demnach "dürfen Rad Fahrende und Mofa Fahrende die Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts überholen" (§ 5 (1) StVO).

Allerdings muss dafür aus ausreichend Platz vorhanden sein, etwa ein Meter. Und: Vorbeifahren dürfen Radfahrer nur mit mäßiger Geschwindigkeit und Vorsicht!

Warum brauchen Radfahrer keinen Führerschein?

Ein Facebook-Kommentator fragt, warum Radfahrer keinen Führerschein benötigen.
Bildrechte: MDR JUMP

Manche Kampfradler sind sicherlich mehr auf Mitteldeutschlands Straßen unterwegs, als einzelne Sonntagsfahrer. Trotzdem brauchen die Zweirad-Piloten keinen Führerschien. Das hat sicherlich damit zu tun, dass der Fahrradverkehr erst in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat.

Fakt ist, nach einer Umfrage vom April diesen Jahres, wünscht sich eine knappe Mehrheit der Deutschen einen Fahrradführerschein.

Ist Musikhören beim Fahrradfahren erlaubt?

Ein Facebook-Kommentator fragt, ob Fahrradfahrer mit Kopfhörer und Handy am Ohr unterwegs ein dürfen.
Bildrechte: MDR JUMP

Grundsätzlich dürfen Radfahrer auch mit Kopfhörern unterwegs sein. Einzige Voraussetzung: sie müssen noch die Umgebungsgeräusche wehrnehmen können. Falls etwa ein Krankenwagen mit Martinshorn vorbei will, muss man das auch mit Kopfhörern bemerken. Auch telefonieren ist auf dem Fahrrad erlaubt. Allerdings nur mit einer passenden Freisprecheinrichtung.

Mit welchem Abstand dürfen Autofahrer Radfahrer überholen?

Ein Facebook-Kommentator fragt, mit welchem Abstand Autos Fahrradfahrer überholen dürfen.
Bildrechte: MDR JUMP

Für den richtigen Abstand, beim Überholen von Radfahrern, gibt es keine gesetzliche Regelung. Laut StVO ist nur ein "ausreichender Seitenabstand" einzuhalten. Allerdings haben Gerichte entschieden, dass mindestens 1,50 Meter Platz sein muss. Sind Kinder auf der Straße unterwegs, sollte der Abstand beim Überholen sogar noch größer sein, urteilten in der Vergangenheit mehrere Gerichte.

Dürfen Radfahrer nebeneinander fahren?

Ein Facebook-Kommentator beschwert sich, das Fahrradfahrer oft nebeneinander fahren und die Straße blockieren.
Bildrechte: MDR JUMP

Grundsätzlich dürfen Radfahrer nicht nebeneinander fahren, es gibt aber Ausnahmen. Beispielsweise in verkehrsberuhigten Zonen, wenn Autos wegen der niedrigen zulässigen Höchstgeschwindigkeit nicht überholen können.

Fazit: Nebeneinander dürfen sie nur fahren, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird, oder auf speziellen Fahrradstraßen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP - Die Themen des Tages | 20. August 2018 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2018, 15:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

Unsere aktuellen Themen