Fans im Osten: Skispringen in Lauscha live

Zum ersten Mal seit zwei Jahren findet es am Sonntag, den 12. September wieder statt: Das Skispringen im thüringischen Lauscha. Hier könnt ihr den 11. Lauschaer Glascup live verfolgen.

Kleine Skispringer aus Lauscha
Bildrechte: WSV 08 Lauscha/Reck

Ihr könnt dabei sein, wenn sich am Sonntag kleine und große Skispringer beim 11. Lauschaer Glascup messen.

"Fans im Osten"-Livestream: Skispringen in Lauscha am 12. September 2021 um 12 Uhr.

Jüngster Starter vier Jahre alt

Lauscha ist als Skisprung-Hochburg auch dafür bekannt, dass sie viele Talente hervorbringt. Einige Athleten und Athletinnen, die hier ihre ersten Sprünge absolviert haben, gehören jetzt zur Elite, wie Danny Queck oder Pauline Hessler. Am Sonntag werden auf den sechs Schanzen alle Altersklassen vertreten sein. Der jüngste Springer ist gerade mal vier Jahre alt.

Das beste Alter, um mit Skispringen zu beginnen, ist zwischen fünf und sechs. Ein bisschen Mut und Spaß am Springen, mehr braucht es nicht.

erzählt Oliver Reck, der beim WSV 08 Lauscha die Talente zwischen vier und 13 Jahren trainiert.

Ich freue mich, viele junge Talente zu sehen und bin glücklich, dass meine Sportler nach 2019 endlich wieder einen Heimwettkampf bestreiten dürfen.

Es werden aber ach Teilnehmer bis zur Ü51 am Start sein. Anders als in den Jahren zuvor kommen die Vereine mit ihren Springern aufgrund der Pandemie diesmal wohl ausschließlich aus der Region.

Aktuelle Themen von MDR JUMP