Mädchen packt Geschenke mit selbstgemachtem Papier ein
Bildrechte: imago images / Westend61

Diese tollen Geschenke gelingen auch Bastel-Anfängern

29.11.2019 | 15:25 Uhr

Sie sorgen für viel mehr Freude zu Weihnachten als alle gekauften Schals, Spiele und Küchengeräte: Selbstgemachte Geschenke, die richtig gut aussehen, offenbar mit viel Geduld gebastelt wurden und kreativ verpackt sind. Viele trauen sich aber nicht, etwas selbst für die Liebsten zu basteln. Mit ein paar einfachen Tricks von MDR-Bastelexpertin Judith Heinze schaffen das aber auch alle mit zwei linken Händen.

Mädchen packt Geschenke mit selbstgemachtem Papier ein
Bildrechte: imago images / Westend61

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat es passend zur Weihnachtszeit in einer Studie amtlich bestätigt: Basteln macht nicht nur die Liebsten glücklich. Wer sich kreativ beschäftigt, macht auch etwas für seine Gesundheit.

"Klappt auch mit zwei linken Händen!"

Diesen Zusammenhang kann auch Judith Heinze bestätigen, die im MDR regelmäßig ihre Tricks fürs Basteln und Selbermachen zeigt:

Judith Heinze
Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz

Ich glaube, dass Menschen glücklich sind, wenn sie mit ihren Händen Dinge erschaffen können. Beim Basteln hat man am Ende immer ein Resultat, das vielleicht nicht immer perfekt ist. Aber man hat es selbst gemacht und das macht stolz und zufrieden. Zufriedene Menschen sind vielleicht auch ein bisschen gesündere Menschen.

Die Bastel-Expertin will allen die Angst nehmen, die sich nicht genug Geschick für das Basteln von Geschenken zutrauen. Wichtig sei nur Durchhaltevermögen, weil manches am Anfang nicht gleich funktioniere.

Dafür braucht man auch nicht unbedingt eine wahnsinnig kreative Ader. Es gibt so viele Anleitungen im Internet und die können wirklich auch Menschen gemacht werden, die überhaupt nichts damit zu tun haben. Ein bisschen Geduld gehört dazu und man sollte sich für den Start nicht die schwierigsten Sachen versuchen. Sondern erstmal die für Kinder. Das sind die einfachsten Anleitungen.

Deutlich günstiger als gekaufte Geschenke sind die selbst gebastelten Sachen zudem auch noch. Für die weiter unten erklärten verzierten Streichholzschachteln etwa kostet das Material maximal fünf Euro und reicht für 20 kleine Geschenke. Günstiger und schöner geht es kaum.

Mit Ausstechform: Schmuck für den Weihnachtsbaum

Ein schönes, aber vergleichsweise einfaches Geschenk ist Schmuck für Weihnachtsbaum oder -kranz aus lufttrocknendem Ton. Den gibt es weiß oder in Tonfarbe für zwei, drei Euro.

Was Sie dafür benötigen:

  • Ausstechformen
  • lufttrocknender Ton
  • Teigrolle

Ausstechformen für Plätzchen und Teigrolle
Bildrechte: imago images / Photocase

Dafür den Ton mit einer Teigrolle flach ausrollen und mit Plätzchenformen Figuren ausstechen. In den oberen Teil kommt ein Loch. Wer möchte, kann den Schmuck noch mit einem Fingerabdruck von sich selbst oder den Kindern dekorieren und auf die Rückseite die Jahreszahl schreiben. Den Ton-Schmuck lässt man dann 24 Stunden trocknen.

Persönliche Verpackung für Streichholz-Schachteln

Die Packung mit dem selbsttrocknenden Ton sind meist vergleichsweise groß. Damit reicht der Ton auch für ein weiteres schönes selbstgemachtes Geschenk: Kleine, festliche Verpackungen für Streichhölzer. Die eignen sich alternativ als Behältnis für sehr kleine Geschenke.

Das ist dafür nötig:

  • Streichholzschachtel
  • lufttrocknender Ton
  • Teigrolle
  • Cuttermesser

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke
Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Der Ton wird mit der Teigrolle auf drei bis fünf Millimeter Dicke ausgerollt. Dann wird die Streichholzschachtel als Form auf den Ton gelegt und mit dem Cutter ein Viereck ausgeschnitten. Das kann noch mit Fingerabdrücken, Stempeln oder eingeritzten Wörtern dekoriert werden. Die Deko für die Streichholzschachtel muss dann noch trocknen und kann danach noch bemalt oder glasiert werden. Der Ton wird dann auf die Streichholzschachtel geklebt.

Selbstgebasteltes für Männer: Personalisierte Weinflasche und Back-Glas

Mit etwas Zeit und Basteln können sich auch gekaufte Geschenke noch etwas persönlicher gestaltet werden. Bastel-Expertin Judith Heinze empfiehlt:

Wenn man einen Rum, einen Gin oder Whisky verschenken will, löst man einfach das Etikett ab und gestaltet ein eigenes. Da kann dann so was drauf stehen wie "Herzschmerz-Gin" oder "Der Tag war hart, aber jetzt ist deine Zeit!"

Dieses "süße" Geschenk passt auch für Männer, bei denen es einfach schnell und praktisch gehen muss: Eine Backmischung im Glas.

Das ist dafür nötig:

  • Backzutaten
  • Einweckglas

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke
Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Egal ob Kekse oder ein einfacher Kuchen: Das passende Rezept findet man schnell im Internet. Die Zutaten wie Mehl, Backpulver und Schokolade werden einfach nur ins Glas geschichtet. Die Gebrauchsanweisung mit Hinweisen wie "200g Butter hinzufügen" kann außen ans Glas gebunden werden.

Selbstgebasteltes für Frauen: Vase und Ring-Aufbewahrer aus Beton

Beton wirkt nicht unbedingt wie der perfekte Werkstoff für selbstgemachte Geschenke. Der Stoff lässt sich aber einfach anrühren, bearbeiten und gut dekorieren, sagt Judith Heinze. Außerdem ist eine Packung sehr ergiebig und reicht für sehr viele Geschenke.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit kann man die Plätzchenpackungen aufheben. Das sind meist schöne Formen wie Kreise oder Blumen, die man mit dem angerührten Beton ausgießt.

In den noch feuchten Beton wird dann ein kleines Reagenzglas gedrückt. Fertig ist eine Vase für eine einzelne Blume.

Auch die dekorativen Kegel als Schmuckablage sind schnell hergestellt.

Das ist dafür nötig:

  • Eiswaffeln oder dickes Papier
  • feiner Beton (aus dem Bastelladen)
  • Acrylfarbe
  • Klebeband

In eine Eiswaffel wird etwas Betonmasse gefüllt und dann eine weitere Eiswaffel in die Masse gesteckt. Für ein etwas glatteres Ergebnis kann man auch eine Zeitschrift zu einem Kegel rollen und mit Klebeband fixieren. Das Papier muss aber dick genug und beschichtet sein. Zudem sollte man den Kegel mit dem Beton leicht schütteln, um alle Luftblasen aus dem Werkstoff zu bekommen.

Basteln mit Beton
Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Die gefüllten Eiswaffeln oder den Zeitschriftenzylinder stellt man zum Trocknen am besten gerade in ein Glas. Der getrocknete Beton kann dann mit Acrylfarbe oder mit Kreidefarbe noch dekoriert werden. Auch Goldfarbe aus der Sprühdose eignet sich prima dafür und sieht zudem sehr festlich aus.

Selbstgebasteltes für Kinder: Tütü und Zauberstab

Tüllstreifen und einen dicken Gummi, etwa aus einem Slip: Mehr braucht Judith Heinze nicht für ein Tütü, das Kinder lieben:

Den Gummi macht man so weit wie die Taille, verknotet den und spannt den über eine Stuhllehne. So dass ein Kreis entsteht. Dann nimmt man lange Tüllstreifen doppelt und knotet die an den Gummi. Die müssen so fest und stark geknotet werden, dass das Ganze immer bauschiger wird.

Das Ergebnis erinnere dann sehr an "Schwanensee". Je nach Kindervorliebe gibt es die Tüllstreifen in Weiß, Rosa oder auch Schwarz.

Auch die selbstgebauten Zauberstäbe sind bei Kindern extrem beliebt. Die sind so schnell hergestellt, dass damit auch eine ganze Kinderrunde bei einem "Harry Potter"-Geburtstag ausgerüstet werden kann.

Das ist dafür nötig:

  • Essstäbchen
  • Heißklebepistole
  • braune oder schwarze Acrylfarbe
  • Goldspray

Auf die Stäbchen wird Heißkleber angebracht. Der wirkt getrocknet dann so, als würden Tropfen am Zauberstab entlang laufen. Der Stab wird mit brauner oder schwarzer Acrylfarbe und Goldakzenten dekoriert und sieht so unglaublich echt aus. Die Materialkosten liegen bei 40 Cent. Zum Vergleich: Im magischen Zauberladen in der Nähe von Gleis 9 3/4 am Bahnhof King's Cross in London kosten die Zauberstäbe ab 60 Euro aufwärts. Eine sehr anschauliche und aufwendig gemachte Anleitung eines riesigen "Potterheads" gibt es hier:

Kreative Verpackung für Geschenke

Oft gibt auch eine schöne, selbstgemachte Verpackung Geschenken noch einen schönen persönlichen Anstrich. Dafür kann man beispielsweise weißes oder braunes Packpapier nutzen und dass mit Fingerabdrücken oder Stempelkissen selbst gestalten. Für schwierig zu verpackende Geschenke wie Pullover oder Kuscheltiere hat die MDR-Bastel-Expertin noch einen Tipp. Die lassen sich oft nur mit viel Geduld und Klebestreifen in eine halbwegs vorzeigbare Form bringen. Judith Heinze baut dafür mit Geschenkpapier eine Bäckertüte nach.

Am besten ein großes Stück Geschenkpapier abreißen und das an den Kanten zusammenbringen, so dass eine Röhre entsteht. Die wird wie bei der Bäckertüte auch unten zusammengeknickt, über Eck gefaltet und mit einem Tesastreifen fixiert.

Am besten legt man dafür die Bäckertüte als Vorlage daneben.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 01. Dezember 2019 | 07:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2019, 15:25 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP