Eltern bereiten mit ihrem Kind das Abendessen vor.
Bildrechte: IMAGO/PhotoAlto/SigridOlsson

Diese Gerichte fürs Familien-Abendessen sind ruckzuck fertig

zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 | 13:22 Uhr

Eltern kennen das Problem: Zum Abendessen muss schnell was Warmes auf den Tisch. Nach einem langen Tag hat aber keiner so richtig Lust, viel Zeit am Herd zu verbringen. Zudem fehlen häufig die Ideen. MDR-Fernsehkoch Christian Henze hat ein paar Tipps.

Eltern bereiten mit ihrem Kind das Abendessen vor.
Bildrechte: IMAGO/PhotoAlto/SigridOlsson

Gute, dafür aber wenige Grundzutaten und einfache Rezepte: Das sind aus Sicht von Profikoch Christian Henze die beiden wichtigsten Regeln, mit denen auch ungeübte Köche schnell was Leckeres auf den Familientisch zaubern können. Seine "Feierabend-Blitzrezepte" sind derzeit das erfolgreichste Kochbuch Deutschlands.

Crunchiger Nudelsalat

MDR JUMP Feierabendshow-Moderator Timo Close ist manchmal etwas ideenlos, wenn es um kreative Gerichte geht. Was könnte man als Papa seinen beiden Kindern servieren? Christian Henze weiß es:

Christian Henze
Bildrechte: dpa

Nudelsalat mit knusprigen Parmesanbröseln. Das ist ganz einfach zuzubereiten und das mögen Kinder extrem gern. Weil es so ein bisschen süßlich und leicht säuerlich ist. Der Parmesan wird im Ofen knusprig gegart und cruncht dann so schön.

Das erinnere an Chicken Nuggets. Und sie sind bei Kindern ja meistens besonders beliebt.

Rezept: Nudelsalat mit knusprigen Parmesanbröseln

Zutaten (für 2 Personen): 75g Parmesan am Stück, 100g Röhrchennudeln (z.B. Penne Rigate), 1 EL süße Chilisauce, 75g Kirschtomaten, 2-3 Stängel Basilikum
Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Parmesan fein reiben, gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streuen und im vorgeheizten Ofen 8-10 Minuten goldgelb schmelzen. Herausnehmen und auf dem Backpapier aushärten lassen. Dann in kleine Stücke brechen. Inzwischen Nudeln in Salzwasser nach Packungsangaben al dente kochen, in ein Sieb abgießen und lauwarm abkühlen lassen.
Balsamicoessig, Olivenöl, Chilisauce und Zucker mit etwas Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Nudeln in einen gut verschließbaren Behälter füllen, die Marinade darüber träufeln und vermengen. Kirschtomaten waschen, halbieren und unter den Nudelsalat mengen. Nach Belieben noch mal abschmecken. Das Basilikum abbrausen, Blätter abzupfen, trocken tupfen und grob zerzupft untermengen. Den Nudelsalat mit den knusprigen Parmesanbröseln bestreuen und den Behälter verschließen.

Schnelles Abendessen

Sein Tipp für alle, die erst spät nach Hause kommen und nicht mehr viel Zeit fürs Einkaufen haben:

Einfach mal den Kühlschrank aufmachen und schauen was drin ist, ob da Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli, Lauch, Möhren im Kühlschrank sind. Meistens verstecken sich da so ein paar Gemüse. Dann das Gemüse ein bisschen klein schneiden und in einer Mischung von Olivenöl und etwas Butter anbraten, damit das Gemüse Farbe bekommt. Man kann vielleicht auch ein bisschen Tomatenpüree dazugeben und Speck und vielleicht ein tolles Nudelgericht daraus machen.

Gemüse an sich sei ein tolles Lebensmittel, das sich schnell zubereiten lasse. Man müsse dem Ganzen nur etwas Geschmack mitgeben, etwa mit Röst-Aromen.

Der Klassiker ist top

Koch Christian Henze hat noch einen Tipp für den Klassiker "Nudeln mit Tomatensoße":

Das Wichtigste wenn man Nudeln mit Tomatensoße so einfach wie möglich lässt. Also gar nicht so viele zusätzliche Zutaten rein. Frische Tomaten, bisschen Zwiebel, bisschen Olivenöl, einen klitzekleinen Hauch Knoblauch, bisschen Zucker, Salz, kein Pfeffer und das Ganze schön einkochen lassen.

Er gebe ganz zum Schluss immer noch einen Schuss Ketchup dazu. Das mache die Soße weicher, runder und süßlicher.

Rezept: Tomatensugo

Zutaten (für 2 Personen): 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 5EL gutes Olivenöl, 500g italienische Eiertomaten aus der Dose, Salz und frisch gemahlener Pfeffer, Kristallzucker, 2 Stängel Basilikum
Zubereitung: Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel anschwitzen. Die Tomaten zufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Den Sugo mindestens 30 Minuten leicht köcheln lassen, damit die Tomaten gut zerfallen und der Sugo eine dickflüssige Konsistenz annimmt. Anschließend die Basilikumblätter abzupfen und in Streifen schneiden und zum Sugo geben. Abschließend den Sugo nochmals kräftig abschmecken.

Dieses Thema im Programm Die MDR JUMP Feierabendshow | 12. August 2019 | 17:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. August 2019, 13:21 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP