Eine Ratte vor eine roten Backsteinwand
Bildrechte: IMAGO

Bernburg hat eine Rattenplage - und wie sieht es im Rest von Mitteldeutschland aus?

22.08.2018 | 15:20 Uhr

Bernburg hat eine Rattenplage und auch anderswo in Deutschland werden die kleinen Nager zum Problem. Dabei ist die Plage oft hausgemacht.

Eine Ratte vor eine roten Backsteinwand
Bildrechte: IMAGO

Bernburg hat ein Rattenproblem in der Innenstadt. Auf einer Länge von 20 Metern haben Tiere den Boden unterhöhlt und sich durch die Dämmung gefressen. Löcher, die zu den Rattennestern führen wurden mit Pressspanplatten abgedeckt. Vor acht Wochen hatte der örtliche Wasserzweckverband die Ratten entdeckt. Damals waren es noch rund 60 Tiere, jetzt wird die Population schon wesentlich größer geschätzt.

Einzelfall Bernburg

Die Städte und Gemeindetage in Sachsen und Thüringen sagen auf Anfrage von MDR JUMP, dass ihnen keine vergleichbaren Probleme bekannt sind. Bernburg scheint also ein Einzelfall zu sein. Selbst in einer Großstadt wie Leipzig stellen die Wasserwerke nichts Außergewöhnliches fest. Von einer Rattenplage kann also - zumindest in Mitteldeutschland - keine Rede sein.

Baden-Württemberg hat ein Rattenproblem

Anders in Baden-Württemberg. Dort treibt die anhaltende Wärme nicht nur die Menschen auf die Straße, sondern auch Ratten. Achtlos weggeworfene Essensreste sind ein gefundenes Fressen für die Nager. In Mannheim hat man den Abfall sogar als Hauptursache für die Ausbreitung der Ratten ins Visier genommen.

Der baden-württembergische Städtetag schlägt deshalb auch eine gezielte Aufklärungskampagne vor. Ziel müsse es sein, dass Passanten Müll oder Nahrungsreste in dafür vorgesehene Müllbehälter werfen, sagte ein Sprecher des Städtetags dem Sender SWR3.

Ratten kommen überall hin

Im Zweifel könnten die sogar durch die Toilette ins Haus kommen. Kriminalbiologe Mark Benecke erklärt, dass Ratten wie kleine Bergsteiger ein solches Rohr erklimmen können.

Die machen das aber überhaupt nur dann, wenn sie sehr großen Hunger haben, oder wenn sie die Erfahrung gemacht haben, dass da immer was leckeres zu essen runterkommt.

Deshalb empfiehlt der Wasserzweckverband Bernburg, keine Essensreste die Toilette runterzuspülen. Dass man seinen Müll nicht achtlos in die Gegend wirft, sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend - Die Themen des Tages | 22. August 2018 | 19:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. August 2018, 15:19 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP