Rammstein bringen streng limitierte Auflage ihres eigenen Rums heraus

Rammstein nutzen die Konzertpause wegen Corona offenbar auch, um ihr Fanartikel-Angebot auszubauen: Die Band verkauft jetzt einen streng limitierten Rum, von dem es in Deutschland nur wenige hundert Flaschen geben soll.

Die Mitglieder der Gruppe Rammstein stehen in Moskau auf der Bühne.
Bildrechte: imago/ITAR-TASS

Feuriges und Hochprozentiges gehören bei Rammstein klar zusammen und beides verkauft sich offenbar auch gut: Neben dem Flambier-Brenner für 75 Euro gibt es auch Tequila, verschiedene Weine und Whiskys im Webshop der Band. Jetzt hat die Band um Till Lindemann offenbar noch an einem weiteren alkoholischen Getränk gearbeitet. Maximal 1.100 Flaschen des Rammstein-Rums "Special Limited Edition" sollen verkauft werden, davon gerade mal 168 Flaschen für Deutschland. Das schreibt die Band auf ihrer Facebook-Seite für Belgien.

Rammstein in Dresden - Fanbild
Bildrechte: Thorben Kadereit (Privat)

Mit ihrem hochprozentigen und mit 55 Euro auch hochpreisigen Angebot folgt die Band anderen Musikern, die inzwischen ihr Geld längst nicht nur mit Tickets sondern auch mit alkoholischen Fanartikeln machen: Metallica setzt auf den eigenen "Blackened Whisky", AC/DC verkaufen ihren "Thunderstruck Tequila" und selbst die Rolling Stones haben ihren "Chrystal Head Vodka".

Pause bis 2021 überbrücken

Rammstein werden ihre Tour erst nächstes Jahr fortsetzen und nicht, wie ursprünglich geplant, diesen Sommer. Das hatte die Band im Mai auf ihrer Webseite bekanntgegeben. Die ursprünglich geplanten Termine für dieses Jahr mussten wegen Corona abgesagt werden. Die Auftaktkonzerte für die verschobene Tour sollen nächstes Jahr in Leipzig stattfinden.

Das sind die neuen Deutschland-Termine von Rammstein

22./23. Mai 2021 - Leipzig
31. Mai/1. Juni 2021 - Stuttgart
5./6. Juni 2021 - Berlin
26./27. Juni 2021 - Düsseldorf
30. Juni/1.Juli 2021 - Hamburg

Auch neue Termine für Konzerte im Ausland gab die Band auf ihrer Website bekannt. Wer Tickets für die Tour ergattern konnte, muss sich also nochmal ein gutes Jahr gedulden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP AM WOCHENENDE | 06. Juni 2020 | 19:40 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP