Tiere als Geschenk: Gute Idee, oder total verantwortungslos?

Eltern kennen das: „Mama, Papa, ich möchte einen Hund zum Geburtstag.“ – Wahlweise Katze, Meerschweinchen oder Kaninchen. Doch ein Tier zu verschenken, will sehr gut überlegt sein. Wir haben das Pro und Contra mal gegenübergestellt.

Sich ein Haustier anzuschaffen ist eine Entscheidung, die wohlüberlegt sein will. Deshalb dem Wunsch des Kindes nach einem tierischen Freund zum Geburtstag oder zu Weihnachten nachzugeben ist verständlich, sollte aber niemals aus einer Laune heraus getroffen werden. Prüfe zuerst, ob du und deine Familie die nötigen Voraussetzungen erfüllen, dauerhaft ein Tier bei sich zu haben. Kalkuliere ein, dass dein Kind nach kurzer Zeit der Freude schnell das Interesse verlieren kann, denn Haustiere bedeuten:

  • Arbeit
  • Zeit
  • Geld

Tiere sind kein Spielzeug

Katzen, Hunde und Co. sind lebendige Wesen. Man kann nur bedingt mit ihnen knuddeln, denn sie haben ihren eigenen Willen. Meerschweinchen zum Beispiel sind überhaupt nicht zum Kuscheln geeignet. Fasst man sie falsch an, fallen sie in eine Schockstarre. Hamster sind nachtaktiv. Sie sind tagsüber keine guten Spielkameraden. Das kann schnell zur Enttäuschung für den Beschenkten werden. Auch kann man ein Haustier nicht einfach zur Seite legen, nachdem man eine Weile mit ihm gespielt hat.

Nächste Sendung im MDR Fernsehen

Nächste Sendung im MDR Fernsehen

01.12.2021, 19:50 Uhr /
18:00 Uhr in der Mediathek

aus dem Tierheim Leisnig

Welches Tier passt zu mir?

Kinder wünschen sich oft ein ganz bestimmtes Tier. Da muss man sich genau überlegen: Passt das Tier überhaupt in unsere Wohn- und Familiensituation? Haben wir Platz für ein großes Kaninchengehege? Sind lange Spaziergänge mit einem Hund unser Ding? Mag ich es, wenn der Wellensichtig beim Freiflug durch die Wohnung überall seine Hinterlassenschaften ablegt? Denke auch daran, wie alt das Tier werden kann und dass du für viele Jahre Verantwortung übernimmst. Interessant ist auch die Frage nach der Motivation: Warum willst du ein Tier verschenken? Wünschst du dir selber auch eins? Willst du dein schlechtes Gewissen beruhigen, weil du wenig Zeit für dein Kind hast? Willst du Streit vermeiden?

Gute Vorbereitung nötig

Vor der Anschaffung eines Haustieres solltest du dir Zeit lassen, Wochen oder gar ein paar Monate, um diesen Schritt gut zu durchdenken. Habt ihr euch für ein bestimmtes Tier entschieden, müsst ihr euch auf euer neues Familienmitglied vorbereiten. Am besten liest du dazu ein paar Sachbücher. Einige Tiere brauchen eine gewisse Eingewöhnungszeit, einen Platz zum Schlafen, einen Stall oder Käfig usw. Mach dir außerdem bewusst, dass ein Haustier viel Arbeit bedeutet und verteile die Aufgaben in der Familie: Wer geht mit dem Hund Gassi, wer macht den Vogelkäfig sauber, wer reinigt das Katzenklo? Bevor du dir ein Tier anschaffst, sollte in deiner Familie geklärt sein, wer was übernimmt.

Viele Tiergeschenke landen im Tierheim

Wenn du ein Tier verschenkst ist die Gefahr sehr groß, dass es nicht „das Richtige“ ist. Der Hund zu groß, die Katze grau- statt rotgetigert, der Hamster nachts zu laut, das Kaninchen zu scheu. Oftmals stellt sich auch erst im Nachhinein heraus, wie viel Aufwand ein Haustier tatsächlich bedeutet, vor allem, wenn man spontan ein Tier kauft. Viele Tiere landen deshalb im Tierheim. Laut der Tierrechtsorganisation Peta ist die Zahl der Tier-Abgaben in Großstadt-Tierheimen extrem angestiegen, vor allem kurz nach Weihnachten: 40 Prozent mehr Hunde und 50 Prozent mehr Katzen wurden im Januar abgegeben. Viele Tiere werden aber auch einfach ausgesetzt, häufig zu Beginn der Urlaubszeit oder eben auch im Winter.

Tier zur Probe

Wenn dein Kind den Wunsch nach einem Haustier äußert, dann könntet ihr Freunde oder Nachbarn, die Tiere haben, fragen, ob ihr hin und wieder mal die Betreuung übernehmen dürft. Wenn es ein Hund sein soll, gibt es die Möglichkeit, sich in einem Tierheim als Gassigänger anzubieten.

So bekommt dein Kind ein Gefühl dafür, was es bedeutet, sich um ein Tier zu kümmern. Gleichzeitig kannst du erkennen, ob dein Kind für die Verantwortung schon bereit ist und welches Tier euch liegt.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP bei der Arbeit | 15. September 2021 | 11:45 Uhr

Mehr Quicktipps