So findest du einen perfekt sitzenden BH

Mehr als 70% aller Frauen tragen die falsche BH Größe. Das ist nicht nur unbequem und störend, sondern kann auch Rückenschmerzen oder Verformungen im Schulterbereich hervorrufen. Wie man den passenden BH findet und worauf man beim Kauf achten sollte, das klären wir jetzt.

Frau öffnet ihren Büstenhalter 1 min
Bildrechte: Colourbox.de

MDR JUMP Do 17.09.2020 10:45Uhr 01:05 min

Audio herunterladen [MP3 | 1.022,6 KB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 2 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.jumpradio.de/podcasts/quicktipp/den-passenden-bh-finden-100.html

Rechte: MDR JUMP

Audio

Was sind die häufigsten Fehler beim Kauf?

Was viele nicht wissen: Die Körbchengröße muss man immer ins Verhältnis zum Rückenumfang setzen. Ein und dieselbe Brustform kann also bei unterschiedlicher Konfektionsgröße eine andere Cup-Größe ergeben.

Ein Beispiel: 70E heißt: Ein ganz schmaler Rückenumfang und entspricht in etwa der Konfektionsgröße 36. Hat man die gleiche Brustform, aber man trägt eher eine 38, sollte man besser auf eine 75D zurückgreifen und bei einer 40er Konfektion, trägt man besser eine 80C und so weiter. Also zusammengefasst heißt das, eine 85 A kann das gleiche sein, wie eine 70 E. Deshalb ist es ganz wichtig, seinen Rückenumfang zu kennen.

Wie wichtig ist der Rückenumfang?

Der Halt eines BHs kommt zu 85% über den Rückenumfang. Und wenn der Rückenumfang nicht stimmt, dann sitzt der ganze BH nicht. Dann fängt an der Bügel zu drücken oder wir haben das Gefühl, wir verlieren den BH.

Lingerie Stylistin Caroline Kratzsch aus Berlin

Nicht die Träger stützen das Gewicht der Brust ab, sondern das Stoffband um den Oberkörper. Deshalb sollte der Rückenumfang nicht zu groß gewählt werden. Auch wenn der Stoff im Rücken die Haut einschneidet, kann der BH zu weit sein. Wichtig: Rückenumfang und Brustumfang sollten alle halbe Jahre neu ausgemessen und überprüft werden. Die Brust einer Frau verändert sich das ganze Leben lang und so kann die BH Größe sich auch ständig verändern.

Wie berechne ich meine BH Größe richtig?

Experten empfehlen, sich in einem Fachgeschäft beraten und richtig ausmessen zu lassen und das regelmäßig. Die richtige Größe des BH ermittelt man, indem man die Unterbrustweite und die Oberbrustweite ausmisst Die Differenz zwischen den beiden Werten gibt Auskunft über die richtige BH Größe. Für die Unterbrustweite legt man ein Maßband waagerecht direkt unter der Brust entlang. Dabei das Maßband nur leicht straffziehen. Die richtige Oberbrustweite ermittelt man, indem man das Maßband auf die Brustwarzen legt und es waagerecht um den Körper zieht. Beide Werte notieren und mit einer Größentabelle die Größe ermitteln.

Was ist noch zu beachten?

Ob der BH richtig passt, erkennt man auch an dem Steg. Das ist das Verbindungsstück zwischen den beiden Körbchen. Er sollte im besten Fall direkt auf der Haut liegen und nicht abstehen. Ein weiterer Orientierungspunkt ist die seitliche Position des BH. Verschluss, Seitenteile und Körbchen sollten eine waagerechte Linie bilden. Die Schalen dürfen nicht nach unten, und die Rückenteile nicht nach oben gezogen werden.

Welche Faktoren beeinflussen die richtige Passform und den Tragekomfort?

Nur weil man die richtige Größe ermittelt hat und dabei herauskam, dass man beispielsweise eine 75D hat, heißt das nicht unbedingt dass jetzt alle BH in dieser Größe auch tatsächlich passen.

Es gibt Tausend verschiedene Schnittformen und jede Brust einer Frau ist anders; die eine ist fester, die andere weicher, eine steht mehr nach außen, die andere hat wenig Oberbrust…

Caroline Kratzsch

Auch das Bindegewebe beeinflusst den Sitz des BH. In dem Fall kann durchaus auch ein größerer Cup von Vorteil sein. Größere Körbchen bieten oftmals mehr Komfort.

Wie wichtig ist ein Sport-BH für das Training?

Ein Sport-BH hat außer dem Komfort und der Stützfunktion noch einen gesundheitlichen Aspekt. Egal ob beim Yoga entspannt auf der Matte oder bei einem schweißtreibenden Workout oder Lauftraining: Für den Busen ist jegliche Art von Bewegung eine Belastungsprobe. Das Brustgewebe besteht nicht aus stabilen Muskelfasern, sondern aus empfindlichen Drüsen, weichen Fett- und Bindegewebe. Bis zu neun Zentimeter wippen die Brüste pro Laufschritt auf und ab und legen so pro gelaufen Kilometer 85 Meter zurück. Das kann auf Dauer zu Dehnungsstreifen führen und zum Erschlaffen der Brust. Der richtige Sport-BH kann diese Bewegung und somit auch die Beanspruchung um bis zu 70% reduzieren

Woran erkenne ich, dass der Sport-BH richtig passt?

Der Sport-BH sollte hauteng anliegen sodass sich der Busen beim Sport kaum bewegt. Breite Träger verteilen das Gewicht der Brust auf eine größere Fläche und verhindern Striemen auf der Schulter. Außerdem bestehen Sport-BH aus Kunstfasern, die dafür sorgen, dass Feuchtigkeit verdunstet.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP bei der Arbeit | 17. September 2020 | 10:45 Uhr

Mehr Quicktipps