Autofahrer in einer Radarkontrolle
Bildrechte: imago/Future Image

Diese Autofahrer sammeln am häufigsten Flensburg-Punkte

04.01.2019 | 14:42 Uhr

Besonders viele Verkehrssünder fahren in Sachsen und in Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigt der aktuelle Deutschland-Atlas der Verkehrssünder, den das Vergleichsportal Verivox erstellt hat. Danach schneiden Autofahrer in Sachsen-Anhalt und Thüringen vergleichsweise gut ab.

Autofahrer in einer Radarkontrolle
Bildrechte: imago/Future Image

Zu schnell, Handy am Ohr, Fahrerflucht nach einem Parkrempler: Wer sich beim Autofahren nicht an die Verkehrsregeln hält, bekommt Punkte in Flensburg. Bei einigen Versicherungen zahlen diese Verkehrssünder auch höhere Beiträge.

Unbedingt ehrlich bei Flensburg-Punkten sein

Das Vergleichsportal Verivox fragt Nutzer daher auch ab, ob diese aktuell einen Eintrag im "Fahreignungsregister" des Kraftfahrtbundesamtes haben. Toralf Richter von Verivox sagte MDR JUMP:

Toralf Richter vom Vergleichsportal Verivox
Bildrechte: Verivox

Das wollen zwar nur einige Versicherungen wissen. Weil wir aber bei allen ein Angebot einholen wollen, stellen wir die Punkte-Frage immer mit.

Weil die Flensburg-Punkte bei einigen Versicherern in die Beitragsberechnung einfließen, sollten Nutzer in dem Punkt auch unbedingt ehrlich sein.

Thüringen und Sachsen-Anhalt schneiden gut ab

Aus diesen Angaben aus den letzten zwölf Monaten hat das Vergleichsportal seinen Deutschland-Atlas der Verkehrssünder gebaut. Danach sammeln die Hessen im Vergleich am seltensten Punkte in Flensburg. Thüringen und Sachsen-Anhalt liegen deutlich unter dem Durchschnitt. In Hessen gibt es aktuell die wenigsten Autofahrer mit Punkten in Flensburg.

Verkehrssünder in Mitteldeutschland
Bildrechte: MDR JUMP

Rangliste: Die größten Punktesammler in Deutschland
Bundesland Abweichung zum Bundesdurchschnitt in Prozent
Sachsen +13
Mecklenburg-Vorpommern +13
Niedersachsen +10
Nordrhein-Westfalen +7
Brandenburg +5
Baden-Württemberg -1
Sachsen-Anhalt -3
Bayern -4
Bremen -5
Hamburg -5
Rheinland-Pfalz -5
Thüringen -7
Berlin -9
Saarland -13
Schleswig-Holstein -13
Hessen -16

Laut Verivox sind lange Wege und häufige Fahrten mit dem Auto offenbar nicht der einzige Grund für eine hohe Zahl von Verkehrsverstößen: Einwohner im vergleichsweise dünn besiedelten Sachsen-Anhalt und Mecklenburg sind zwar im Vergleich tatsächlich deutlich öfter mit dem Auto unterwegs und pendeln oft auch zum Arbeiten in andere Bundesländer. Laut dem Vergleichsportal fahren aber auch Schleswig-Holsteiner oft lange Wege und schneiden im Ranking trotzdem sehr gut ab. Stadtstaaten wie Bremen, Hamburg und Berlin mit vielen Einwohnern und kurzen Wegen weisen im Vergleich aber tatsächlich weniger Punkte auf.

Rasen und Alkoholfahrten

In den häufigsten Fällen haben Autofahrer Einträge im Fahreignungsregister, weil sie zu schnell gefahren sind. Mehr als die Hälfte der "Flensburg-Punkte" sind Geschwindigkeitsverstöße. Zweithäufigste Ursache für Einträge sind Fahrten unter Alkoholeinfluss.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 06. Januar 2019 | 14:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Januar 2019, 12:27 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP