Zwei Frauen liegen auf einer Couch und haben sich im Arm.
Bildrechte: Iza Hegedüs

Professionelle Kuschlerin Kuscheln gegen die Einsamkeit

27.03.2018 | 15.00 Uhr

Kuscheln ist gesund und tut der Seele gut. Elisa Meyer muss das wissen, denn ihr Arbeitsplatz ist ihr Bett. Sie ist Leipzigs erste professionelle Kuschlerin.

Zwei Frauen liegen auf einer Couch und haben sich im Arm.
Bildrechte: Iza Hegedüs

Laut Studien fühlen sich immer mehr Menschen einsam. Ein dauerhaftes Gefühl der Einsamkeit kann zu schweren Depressionen führen. Elisa Meyer möchte dem mit ihrer "Kuschelkiste" entgegenwirken. Am 8. November 2016 gründete sie den Verein für professionelle Kuschler in Wien. Mittlerweile gibt es dreizehn weitere Profi-Kuschler, die Elisa auch selbst ausbildet. Ihr Service wird in Deutschland und Österreich angeboten.

Doch wie kommt man überhaupt dazu Profi-Kuschler zu werden?

Ich hatte im Internet gelesen, dass es in den USA Profi-Kuschler gibt. Darüber habe ich dann weiter recherchiert. Ich dachte das wäre auch eine gute Idee für mich, vielleicht funktioniert das auch in Europa.

Aktuell erforscht sie an der Uni Leipzig am Institut für Hirnfoschung weiter den Tastsinn. Kuscheln ist mittlerweile ihr Nebenjob. Bevor sie umgezogen ist, hatte sie in Wien drei bis vier Kunden in der Woche. Jetzt, in Leipzig, wird sie von zwei Kunden pro Woche zum kuscheln gebucht.

Es ist, als würde man eine Massage buchen. Der Kunde hat vor dem Kuschel-Termin die Regeln bekommen, die er unterschreiben muss. Dann trifft man sich für eine Stunde. In den ersten zehn Minuten wird nochmal alles wichtige besprochen und Fragen geklärt. Dann beginnt der Kuschelteil. Eine Kuschelstunde kostet 60 Euro.

Zu ihr kommen Männer und Frauen im Alter von 30 bis 60 Jahren, doch der Beweggrund ist meist der selbe.

Der Grund, der bei allen gleich ist, ist die Einsamkeit. Meinen Kunden fehlt oft jemand, der sie einfach mal umarmt. Und anstatt zur Massage gehen sie dann eben kuscheln.

Sie selbst sagt, dass Berührungen viel zu oft falsch interpretiert werden. Kinder dürfen sich umarmen und berühren, aber Erwachsene dürfen das nicht mehr. Gerade Männer sollen immer stark sein. Sie hofft mit ihrem Verein Menschen helfen zu können und ihnen einen sicheren Raum für Zärtlichkeiten zu geben.

Profi-Kuschlerin Elisa Meyer
Bildrechte: Elisa Meyer

Elisa Meyer ist Leipzigs erste professionelle Kuschlerin. Die gebürtige Luxemburgerin studierte Germanistik und Philosophie, schrieb ihre Doktorarbeit. 2016 gründete sie den Verein "Kuschelkiste e.V." und bietet damit eine alternative Thearpieform.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Mittag | 27. März 2018 | 12:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. März 2018, 14:46 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP