Polizeiruf 110 "Tatorte"
Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz

Der MDR JUMP Polizeiruf 110-Check: "Tatorte"

14.12.2018 | 09:00 Uhr

Eine Frau wird vor den Augen ihrer Tochter auf einem abgelegenen Parkplatz hingerichtet. Für Nadja, die Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels als engagierte Assistentin zur Seite gestellt wird, scheint der Fall offensichtlich. Ein Familiendrama um Sex, Erpressung und Sorgerecht.

Polizeiruf 110 "Tatorte"
Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz

Worum geht´s?

Eine junge Frau fährt mit ihrer kleinen Tochter auf dem Rücksitz auf den Parkplatz eines Autokinos. Es ist Winter – weit und breit ist kein Mensch zu sehen. Plötzlich kommt ein zweites Auto, hält einige Meter entfernt. Die Frau nimmt einen Briefumschlag, steigt aus dem Auto und geht die wenigen Schritte zu dem zweiten Auto. Sie öffnet die Tür – und bricht kurz darauf zusammen. Blutend schleppt sie sich zurück zu ihrer Tochter, befiehlt ihr, zu fliehen, und kann einen Mann mit einer Kapuzenjacke nur davon abhalten, ihre Tochter zu erschießen, indem sie sich ihm in die Arme wirft. Er schießt ihr noch einmal in die Brust und zweimal in den Kopf. Sie stirbt auf dem Parkplatz.

Bildergalerie

Polizeiruf 110 "Tatorte"
"Tatorte" ist der 15. und letzte Polizeiruf 110 für Matthias Brandt als Hanns von Meuffels. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
"Tatorte" ist der 15. und letzte Polizeiruf 110 für Matthias Brandt als Hanns von Meuffels. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Das Kündigungsschreiben liegt samt Dienstausweis und Dienstwaffe in der Schreibtischschublade bereit. In seinem letzten Fall bekommt von Meuffels es mit dem brutalen Mord an einer Frau zu tun. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Auf dem leerstehenden Gelände eines Autokinos wird Christine Paasewalk (Katja Jerabek) vor den Augen ihrer 7-jährigen Tochter erschossen. Starker Regen macht ein Erkennen des Täters unmöglich und verwischt alle Spuren. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) befindet sich in Nürnberg, um dort Constanze Hermann (Barbara Auer) aufzusuchen. Sie hat ihn verlassen und ist aus der gemeinsamen Wohnung in München ausgezogen. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Sie arbeitet inzwischen als Ausbilderin beim LKA Nürnberg, wo sie zu Ausbildungszwecken in einem Studio Tatorte... Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
...für Polizeischüler inszeniert. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Von Meuffels wird telefonisch von seiner Assistentin Nadja Micoud (Maryam Zaree) über einen Mord im Autokino informiert. Er begibt sich umgehend zurück nach München zum Tatort. Neben der Leiche wurden regenverwaschene, pornografische Fotos gefunden. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Sozialpädagogin Dr. Lara Stindl (Bettina Mittendorfer) ist eine Kollegin der Ermordeten. Sie erzählt von Meuffels, das Opfer habe einen äußerst schlechten Leumund gehabt und sei streitsüchtig und tablettenabhängig gewesen. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Als der geschiedene Ehemann des Opfers, Jochen Fahrenholz (Stephan Zinner), die gemeinsame Tochter Jasmina (Aurelia Schikarski) und einzige Zeugin der Bluttat abholen möchte, entzieht sich das traumatisierte Kind dem Vater. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Sie meint, ihren Vater als den Täter erkannt zu haben. Zutiefst geschockt bricht dieser zusammen. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Die Recherche aufgrund der am Tatort gefundenen Fotos führen von Meuffels... Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
...und Micoud zum Swingerclub "Zwanglos 2". Dort erkennen die Betreiber des Etablissements, das Ehepaar Kapellmann (Wiebke Puls und Sascha Maaz), Fahrenholz auf den Bildern. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Bei den weiteren Ermittlungen trifft Hanns von Meuffels zufällig seine ehemalige Kollegin Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) in einem Park. Anna hilft ihm dabei, eine Simkarte auszuwechseln. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Für Nadja Micoud scheint der Fall indes aufgeklärt zu sein: Es handelt sich um ein Familiendrama bei dem es um Sex, Erpressung und Sorgerecht geht. Fahrenholz ist der Täter. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
Doch von Meuffels ist kein Freund voreiliger Theorien... Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Polizeiruf 110 "Tatorte"
...es gibt zu viele Ungereimtheiten, die keinen Sinn ergeben. Bildrechte: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Christian Schulz
Alle (18) Bilder anzeigen

Was ist das Besondere an diesem Polizeiruf?

Das Besondere ist, dass es um den eigentlichen Fall nur am Rande geht – der Polizeiruf wird dominiert von den Beziehungsproblemen von Hanns von Meuffels: Seine Lebensgefährtin Constanze hat sich von ihm getrennt, ist aus der gemeinsamen Wohnung bereits ausgezogen und hat sich nach Nürnberg als Dozentin zur LKA-Schule versetzen lassen. Aber Hanns von Meuffels kann sich mit der Trennung nicht abfinden, er ruft Constanze an, er besucht sie gegen ihren Willen, er leidet und lauert und trauert und hat schlechte Laune. Sehr schlechte Laune. Die er leider an seiner neuen Kollegin Nadja Micoud auslässt.

Fazit?

Wer Hanns Meuffels mag, wird wahrscheinlich über die Dominanz des Beziehungsdramas hinwegsehen, zumal es sein letzter Fall ist – Matthias Brandt hört auf eigenen Wunsch auf. Der Polizeiruf ist insgesamt dunkel, was auch am etwas übertriebenen Einsatz eines Kamerafilters liegt. Einziger Lichtblick, ja, unter diesen Umständen geradezu eine Sonne, die hell strahlt: Von Meuffels neue Assistentin Nadja Micoud, bezaubernd gespielt von Maryam Zaree. Von ihr und davon, wie sie es vielleicht im Laufe der Zeit geschafft hätte, ein wenig Sonne auch in von Meuffels Seele scheinen zu lassen, hätten wir gern mehr gesehen. So bleibt uns nur zu sagen: Danke, Hanns! Und – auch, wenn es nur ein Polizeiruf war: Danke, Nadja!

Bewertung mit Blaulichtern: Polizeiruf München "Tatorte"
Bildrechte: MDR JUMP

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 16. Dezember 2018 | 13:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP