NASA-Rover 'Perseverance' schickt Audiodatei: So klingt eine Fahrt auf dem Mars

Bereits kurz nach der Landung schickte der NASA-Rover 'Perseverance' die ersten Geräusche vom Mars. Jetzt ist er das erste Mal in voller Fahrt zu hören.

Dieses Handout der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigt die erste Fahrt des US-Rovers «Perseverance» auf dem Mars am 04.03.2021.
Bildrechte: picture alliance/dpa/NASA/AP

Vor gut einem Monat ist der Rover 'Perseverance' auf dem Mars gelandet. Er ist das erste Mars-Gefährt der NASA, dass nicht nur mit Kameras ausgestattet ist, sondern auch mit Mikrofonen. Nun hat er erstmals eine Audio-Aufnahme von einer Fahrt über den Mars geschickt.

Es sei die erste Aufnahme dieser Art überhaupt, teilte die NASA in der Nacht zum Donnerstag mit. Die rund 16-minütige Tonaufnahme sei bei der etwa 27 Meter langen Fahrt des Rovers vor einigen Tagen schon aufgenommen worden.

Aus der 16-minütigen Datei haben NASA-Ingenieure eine Kurzfassung mit Highlights zusammengeschnitten.

"Wenn man mit diesen Rädern über Steine fährt, dann ist das sehr laut", erklärt NASA-Ingenieur Vandi Verma die Geräusche. Das liege unter anderem daran, dass die Räder des Rovers aus Metall seien. Ein Kollege ergänzte:

Wenn ich diese Geräusche in meinem Auto hören würden, würde ich anhalten und den Abschleppdienst anrufen.

Wenn man darüber nachdenke, was zu hören ist, mache es aber total Sinn, so der Kollege weiter.

'Perseverance' soll aber nicht nur komische Geräusche vom Mars schicken, sondern vor allem einen 45 Kilometer großen, ausgetrockneten See untersuchen. Er soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Mars erforschen.

Mit Material von dpa

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 18. März 2021 | 06:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP