So endet Valentinstag nicht im Desaster

zuletzt aktualisiert: 13.02.2019 | 13:30 Uhr

Der besonders glückliche Tag für Pärchen und frisch Verliebte, ein absoluter Albtraum für Singles: Valentinstag. Buchautorin und Flirttrainerin Nina Deißler hat Tipps für einen gelungenen Valentinstag.

Liebe
Bildrechte: Coloubox

Für den einen soll’s rote Rosen regnen, der nächste möchte einfach nur seine Ruhe haben. Der Valentinstag am 14. Februar ist eine ziemliche Herausforderung, nicht nur für frisch Verliebte. Auch ältere Paare stehen immer wieder vor dem großen Rätsel: Wie wird’s für mich und meinen Partner ein schöner Tag?

Klare Ansagen an die Männer

Nina Deißler
Bildrechte: Nina Deißler

Buchautorin und Flirtexpertin Nina Deißler hat ein paar Tipps parat, wie man die Sache angehen kann. Für sie ist eine Beziehung auch immer ein Spiel mit den Erwartungen. Ihr wichtigster Tipp: „Vom Partner nicht erwarten, dass er einen glücklich macht.“ Stattdessen soll man lieber bedenken, dass Beziehungen auch dazu da sind, voneinander zu lernen. Zudem hat „jeder Mensch einen anderen Hintergrund, eine andere Erziehung oder auch andere Bedürfnisse“. Der Partner kann nicht perfekt sein. Wer dies erwartet, so Deißler, begeht einen Fehler.

Damit die Beziehung harmonisch bleibt, hat die Flirttrainerin einen wichtigen Tipp: Klare Ansagen! Ein „Wir schenken uns dieses Jahr nichts“ verbunden mit der Erwartung, trotzdem was geschenkt zu bekommen, hat schon oft zu Frust geführt. Diesen Wink mit dem Zaunpfahl verstehen vor allem Männer eher schwer, sagt Nina Deißler. Und das kann richtig in die Hose gehen (und zwar nicht auf die gute Art).

Probleme nicht mit anderen besprechen

Ein echter Beziehungskiller ist, wenn die Probleme nicht mit dem Partner, sondern mit Außenstehenden besprochen werden.

Gerade wir Frauen gehen dann zur Freundin – oder noch schlimmer – zur Mutter, haben dann eine Verbündete und dann ist der Partner plötzlich der Gegner. Herzlichen Glückwunsch!

Nina Deißler empfiehlt auch hier klare Ansagen darüber, wo der Schuh drückt.

Was tun wenn man Single ist?

Auch alleine muss der Valentinstag nicht unbedingt ein Depri-Tag sein. Nina Deißlers Tipp: „Den Valentinstag vielleicht mal als Anlass nehmen, jemanden zu fragen, mit dem es schon länger hin- und hergeht‚ sag mal, wärst du mutig genug, mein Valentinstagsdate zu sein?“

Alternativ kann man es sich auch einfach gut gehen lassen. Einen schönen Spaziergang machen, oder einfach auch einfach heimlich jemand anderem was Gutes tun, der netten Nachbarin oder der Sekretärin im Büro zum Beispiel. Das macht nicht nur beim Empfänger gute Laune, sondern auch bei einem selbst.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 13. Februar 2019 | 14:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP