Nackt oder in Boxershorts: Diese peinlichen Situationen haben Stars schon erlebt

Egal ob Wincent Weiss, Max Giesinger, Clueso oder viele weitere: Auch die Stars treten ab und zu in ein Fettnäpfchen. Uns haben sie ihre peinlichen Momente erzählt. Und die sind sehr kurios!

Wincent Weiss auf der Bühne bei einem Konzert
Wincent Weiss hat uns seine peinlichste Panne verraten. Bildrechte: imago imges/ Future Image

Eure Stars aus dem MDR JUMP-Programm verraten uns und euch so einige Geheimnisse aus ihrem Leben. Egal ob auf der Wartungsfläche Fuhrpark - der außergewöhnlichsten Interview-Location Deutschlands in der Tiefgarage von MDR JUMP. Hier ist Zeit und Raum für lange, intensive und tiefgründige Gespräche mit den Stars. Oder in "Friede, Freu(n)de, Eierkuchen", wo Moderatorin Sissy Metzschke jeden Sonntag mit einem prominenten Gast spricht. Beide plaudern über Sonntagsrituale, Lieblingsessen und Musik.

Und das sind die spannendsten Geheimnisse:

Wincent Weiss: Nackt auf der Schlittschuhbahn

Wincent Weiss hat alle Hüllen fallen lassen. Im Gespräch mit MDR JUMP erzählt er, dass es in seinem Heimatort eine Schlittschuhbahn gab. Die hat er ausgiebig getestet:

Ich weiß nicht, wieso ich das gemacht habe. Ich habe mich nackt ausgezogen und bin mit Anlauf über die Eisfläche geschlittert.

Wincent Weiss Wartungsfläche Fuhrpark

Irgendwann war es auch schon sechs Uhr am Morgen, seine Freunde waren weg. Da hat sich Wincent ins Auto gesetzt, den Motor und die Heizung eingeschaltet.

Dann hat mich die Polizei in die Polizeistation gebracht. Meine Mum hat mich dort dann abgeholt.

Wincent Weiss Wartungsfläche Fuhrpark
Wincent Weiss im MDR JUMP Interview 36 min
Bildrechte: MDR JUMP
36 min

MDR JUMP Mo 07.06.2021 18:00Uhr 35:52 min

https://www.jumpradio.de/musik/star/wincent-weiss-interview-live-tattoo-tinder-profil-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Max Giesinger: In Boxershorts in der Tankstelle

Wenn Bands unterwegs sind und von einem Auftritt zum Nächsten fahren, dann sind sie oft mit Bussen unterwegs. Doch wie es auf einer langen Fahrt so ist: Auch ein Star muss mal auf Toilette. Max Giesinger stieg also an einer Raststätte aus.

Ich war so schlaftrunken, dass ich keine Hose angezogen habe, sondern nur eine Boxershorts. Das Handy lag auch noch in der Kabine.

Max Giesinger Wartungsfläche Fuhrpark

Das war mitten in der Nacht. Doch der Bus fuhr schon ab, bevor Max wieder da war. Also stand er da - in Boxershorts, ohne Handy an einer Tankstelle. Von dort aus konnte er zwar bei seinem Tour-Manager anrufen, um den Bus wieder zurückzuholen. Das dauerte allerdings über eine Stunde. Eine lange Zeit, in der er offenbar auch immer mal wieder erkannt wurde, es aber niemand wahr haben wollte:

Niemand geht davon aus, dass Max Giesinger mit einer Boxershorts in der Ecke sitzt und Zeitung liest.

Max Giesinger Wartungsfläche Fuhrpark

Clueso: Verloren in der Wüste

Sänger Clueso hat in Dubai Urlaub gemacht. Dort verschlug es ihn zu einer besonderen Aktivität: Er ist Strand-Buggy gefahren und heizte durch die Wüste. Nach gut einer Stunde begann das Drama:

Dann hat sich das Ding überschlagen. Ich konnte mich noch von dem Ding werfen. Es klemmte dann im Sand.

Clueso Wartungsfläche Fuhrpark

Sehr lange hat Clueso versucht, das Problem zu lösen. Erst nach etwa anderthalb Stunden entdeckt er die Lösung:

Da habe ich dann den Rückwärtsgang gefunden.

Clueso Wartungsfläche Fuhrpark

So konnte er das Gerät aus dem Sand befreien und nochmal einige Stunden später eine Straße für die Rückfahrt entdecken.

Kris von Revolverheld: Probleme mit dem Bandnamen

Ganz am Anfang der Karriere von Revolverheld kam ein Fan mit ihrem ersten Auto zu der Band und wollte den Namen der Gruppe auf die Motorhaube geschrieben haben.

Ich hab dann tatsächlich 'Revolveheld' geschrieben.

Kristoffer Hünecke von Revolverheld Wartungsfläche Fuhrpark

Da fehlte also ein Buchstabe.

Ich hab dann noch ein 'R' dazwischen geklemmt.

Kristoffer Hünecke von Revolverheld Wartungsfläche Fuhrpark

Kerstin Ott: Sachschaden in der Ausbildung

In der Zeit ihrer Ausbildung hat Kerstin Ott einen Fehler begangen, den sie nie vergessen wird. Ihre Aufgabe: Lade eine kleine Kirchenscheibe aufs Auto. Doch sie hat die Scheibe mit einer anderen verwechselt, die sie zerkleinert in den Müll werfen sollte.

Leider habe ich die gemalte Kirchenscheibe sehr schön klein gemacht und in den Container gehauen.

Kerstin Ott

Ihr Chef hat sie danach 30 Minuten lang angeschrien, erzählt sie.

Kerstin Ott
Bildrechte: dpa

Aktuelle Themen von MDR JUMP