Ozzy Osbourne sagt Tour ab

18.02.2020 | 15:00 Uhr

Ozzy Osbourne im Jahr 2018
Bildrechte: Persona Stars

Ozzy Osbourne hat seine geplante Tour durch Nordamerika abgesagt. Schon bei der Grammy-Verleihung im Januar hat er anklingen lassen, dass er mit der Tour warten wolle, bis es ihm gesundheitlich wieder gut gehe. Damals sagte er auf dem roten Teppich:

Wenn es mir gut geht. Darauf arbeite ich aber gerade hin. Ich habe fünf Tage die Woche jeden Tag Physiotherapie.

Jetzt also die Einsicht, dass dieser Zeitpunkt sobald nicht kommen wird. In einem Statement kündigte er an, dass die Nordamerika-Tour bis auf Weiteres gestrichen ist.

Ich bin so dankbar für die Geduld, die alle aufgebracht haben. Ich hatte ein mieses Jahr. Leider kann ich erst im April zur Behandlung in die Schweiz. Das wird dann nochmal sechs bis acht Wochen dauern.

Weiter sagte Ozzy, dass er keine Tour anfangen wolle um dann doch in letzter Minute Shows absagen zu müssen. Das sei den Fans gegenüber nicht fair.

Die Tour hätte eigentlich von Mai bis Juli gehen sollen. Ab Oktober sind dann auch Tourdaten in Europa angekündigt. Diese sind von der Absage bis jetzt nicht betroffen. In Deutschland soll Ozzy im November in Dortmund, München, Berlin, Mannheim und Hamburg auftreten.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 19. Februar 2020 | 23:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2020, 15:51 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP