2021: Das Jahr der Comebacks und der Mega-Hits

In wenigen Tagen ist das Jahr 2021 schon wieder Geschichte. Vor allem in der Welt der Musik war ganz schön was los. Wir konnten uns vor allem über einige Comebacks freuen.

Musikalischer Jahresrückblick
Bildrechte: MDR JUMP / IMAGO / Starface / NurPhoto / ZUMA Wire / United Archives

Auf dieser Seite:

Hits des Jahres

Einige Lieder begleiteten uns das ganze Jahr über und gingen uns nicht mehr aus dem Kopf. Dazu gehört auch "Wellerman" von Nathan Evans. Das Marktforschungsunternehmen Media Control hat den Song zum erfolgreichsten Hit des Jahres gekürt. Immerhin hat es der ehemalige Postbote aus Schottland 10 Wochen auf Platz 1 geschafft.

Im letzten Jahr gönnte Ed Sheeran sich noch eine Pause. Dafür war er 2021 umso fleißiger. Neues Album, neue Tour - und sein Song "Bad Habits" schaffte es auf Platz 2 der erfolgreichsten Hits des Jahres.

Die Powerstimme von Pink ist einfach unverwechselbar. Bei ihrem Song "Cover Me In Sunshine" haben wir dieses Jahr auch die Stimme ihrer Tochter Willow Sage Hart kennengelernt. Das Lied nahmen die zwei zu Hause per App selbst auf.

Justin Wellington aus Papua Neu Guinea kramte IKO IKO aus dem Jahr 1953 nochmal hervor und dann passierte damit vier Jahre erstmal nichts. Der Song blieb lange unentdeckt und dümpelte auf YouTube vor sich hin. Doch plötzlich tauchte er auf TikTok auf und machte ihn zu einem der Sommerhits 2021.

Eine darf bei den Hits des Jahres nicht fehlen: Olivia Rodrigo kam aus dem Nichts und eroberte die Musikwelt im Sturm. Ihr Song "Drivers License" hat über 300 Millionen Aufrufe bei YouTube.

Comebacks

In diesem Jahr gab es einige grandiose Comebacks, mit denen wir nicht gerechnet hätten.

ABBA

Für Abba-Fans war das lange Warten 2021 endlich vorbei: Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid „Frida“ Lyngstad haben endlich ihr neuntes Studioalbum veröffentlicht.

Weitere Alben sind bisher nicht geplant, dafür steht eine ganz besondere Show in London auf dem Plan - weiß MDR JUMP Musik-Expertin und Sängerin Jessica Wahls:

Das Kuriose ist, dass Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid nicht selbst auf der Bühne stehen werden, sondern virtuelle und verjüngte Avatare der Sänger, die zusammen mit einer Live Band performen. Dafür mussten ABBA fünf Wochen lang in speziellen Ganzkörperanzügen auf der Bühne ihre Songs performen und wurden dabei mit Hunderten von Kameras gefilmt.

Bis 2025 bleibt die Show in London – danach soll es damit auf Tour gehen.

Adele

Auch Fans von Adele mussten sich in Geduld üben. Die Sängerin hat sich jedoch nicht ganz so viel Zeit gelassen, wie die schwedische Kultband. Nach dem 2015 veröffentlichten Album "25" war Adele sechs Jahre von der Bildfläche verschwunden.

Am 19. November war es dann endlich soweit: Das neue Album "30" erschien und Fans weltweit konnten aufatmen und genießen. In den neuen Songs geht es vor allem um Liebe, Familie und um ihre Scheidung.

Das neue Album fühlt sich an wie Selbstzerstörung, dann wie Selbstreflektion und am Ende ein bisschen wie Selbsterlösung. Aber ich fühle mich bereit. Ich will, dass die Menschen diesmal meine Seite hören.

No Angels

Auch die No Angels haben uns in diesem Jahr nicht enttäuscht und haben sich noch mal zusammengeschlossen, um ihr 20-jähriges Jubiläum zu feiern. Seit dem Erscheinen des letzten Albums im Jahr 2009 war er um die Engel still geworden. Die Fans haben einen großen Teil zum Comeback beigetragen, verrät Sängerin Jessica Wahls im Interview mit MDR JUMP:

Unsere Engel-Community war ein entscheidender Aspekt. Letzten Herbst wurden all unsere alten Songs für sämtliche Streamingportale zum ersten Mal freigegeben und die Leute sind durchgedreht. Es wurden unzählige eigene Videos zu ‚Daylight‘ gepostet und wir haben unglaublich viele und schöne Nachrichten bekommen. Ich glaube ‚Daylight‘ hat alte und neue Fans in einer schwierigen Zeit einfach abgeholt und ihnen ein gutes Gefühl gegeben.

Nachdem das Album "20" auf Platz 1 der Charts geschossen ist, soll es im nächsten Jahr auf Tour gehen. Zahlreiche Termine in Deutschland und der Schweiz stehen auf dem Programm.

Rekorde

Jedes Jahr werden in den verschiedensten Kategorien Weltrekorde aufgestellt. So sind auch in diesem Jahr zahlreiche Musiker und Musikerinnen weiter gekommen als alle anderen vor ihnen. Mit ihrer neuen Single "Positions" knackt Sängerin Ariana Grande einen nie da gewesenen Rekord. Als erste und einzige Künstlerin ist es ihr gelungen, mit insgesamt fünf Singles auf Platz 1 der Billboard Hot 100 einzusteigen. Sie ist auch die Sängerin mit den meisten Followern auf der Plattform Instagram. Der Song "Old Town Road" von Lil Nas X und Billy Ray Cyrus erreichte in den USA das 14-fache Platin. Damit ist er der höchste zertifizierte Song, der jemals von der Recording Industry Association of America (RIAA) zertifiziert wurde. Zwei Sängerinnen stellten währenddessen Rekorde bei einer Preisverleihung auf.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 27. Dezember 2021 | 06:37 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP