Sicherheitstipp für die kalten Tage Wann eine Winterjacke im Auto gefährlich sein kann

Wenn es draußen richtig kalt ist, steigt man gerne mit Winterjacke ins Auto und behält sie an. Das kann jedoch gefährlich sein. Der ADAC empfiehlt den Sicherheitsgurt nicht über die Winterjacke zu ziehen. Besonders bei Kindern kann das nämlich gefährlich werden. In einem Video erklärt der Verkehrsclub, warum das so ist.

Innere Verletzungen können drohen

Bei einer aufgeplusterten Jacke liegt der Gurt nicht optimal am Körper an und kann somit bei einer Unfallsituation verrutschen. Testleiter Volker Sandner vom ADAC erklärt, dass es bei solchen Unfällen zu schweren Quetschungen im Bauchbereich, also an Leber und andere Organe kommen kann. Im Extremfall drohen sogar schwerere innere Verletzungen.

Besser: Gurt unter der Jacke

Damit ein Gurt optimal funktioniert, muss er auf dem Becken anliegen. Sicherheitsexperte Sandner empfiehlt, Kindern im Auto besser die Jacke auszuziehen und sie normal anzuschnallen. Dann noch eine warme Decke drüber, damit ihnen nicht kalt wird.

Und bei Erwachsenen? Den Gurt einfach unter der geöffneten Jacke anlegen, so dass er ebenfalls auf dem Becken liegt und nicht verrutscht. Dann kann der Winter - hoffentlich unfallfrei - kommen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Mittag | 28. November 2017 | 13:13 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. November 2017, 10:23 Uhr