Ein Haus für alle Generationen in Mildenau

Zuletzt aktualisisert: 06.10.2019 | 00:00 Uhr

Sebastian Schreiter hat ein eigenes Mehrgenerationenhaus gebaut und eröffnet. Er sorgt dafür, dass die Menschen in ihrer Heimat alt werden können und ist deshalb ein Macher in Mitteldeutschland.

Sebastian Schreiter aus Mildenau vor seinem Merhgenerationenhaus. 4 min
Bildrechte: MDR JUMP/Richard Schönjahn

MDR JUMP Di 01.10.2019 11:42Uhr 03:50 min

https://www.jumpradio.de/thema/sebastian-schreiter-mildenau-baut-eigenes-mehrgenerationenhaus-102.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Sebastian Schreiter ist gerade auf seinem regelmäßigen Rundgang. In dem Mehrgenerationenhaus wohnen Ältere und Jüngere zusammen. Es ist ein Haus mit viel Tradition: Eine alte Schule. Viele der Bewohner wurden früher hier unterrichtet, dann wurde die Schule geschlossen und das Gebäude stand fünf Jahre lang leer.

Die Schule stand schwarz als großer Block hier. Jetzt sind die Fenster beleuchtet, es ist Leben im Haus. Das ist gut.

Sebastian Schreiters Frau hat das Gebäude gekauft und er hat es komplett saniert. Im Erdgeschoss befindet sich jetzt eine Tagespflege für Senioren. Eine Mitarbeiterin sagt begeistert:

Da gehört eine menge Mut dazu, so etwas in einem Dorf aufzubauen.

Viel Stress für das Projekt

Dieses Projekt hat dem engagierten Mann aus Mildenau viel Stress bereitet. In den drei Jahren Bauzeit hatte er kaum Freizeit. Aber er sagt: Nur vor dem Fernseher zu sitzen bringe auch niemanden weiter. Jetzt ist er sicher, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Man merkt: Der Bedarf ist da. Ich habe so viele Anfragen, es könnte doppelt so groß sein.

Sebastian Schreiter bei einem Besucher der Tagespflege in Mildenau
Sebastian Schreiter bei einem Besucher der Tagespflege in Mildenau Bildrechte: MDR JUMP/Richard Schönjahn

Insgesamt gibt es neun Wohnungen. Im Dachgeschoss wohnen jüngere Familien, zum Beispiel auch eine Frau, die direkt im Haus in einem Kosmetikstudio arbeitet. Dieses Haus hat für viele das Leben in Mildenau besser gemacht. Ohne Sebastian Schreiter hätte es das nicht gegeben.

Wenn man es selber macht, wird es so, dass es richtig wird.

Deshalb packt er auch an, wenn die Senioren ein Problem haben. Einen Ausfluss reinigen oder ein Bild aufhängen? Das ist für ihn kein Problem.


"Mittendrin - Macher in Mitteldeutschland" ist eine Porträtreihe über Menschen, die Außergewöhnliches leisten - eben jene, die nicht lange herum diskutieren, sondern einfach anpacken. Wir stellen Menschen vor, die sich dem Allgemeinwohl verpflichtet haben und Verantwortung übernehmen - für sich, für andere, für uns alle.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP | 22. Juli 2019 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP