MDR JUMP am Sonntag mit Iggy

Jeden Sonntag verabredet sich MDR JUMP-Moderatorin Sissy Metzschke mit einem Gast zu einem gemütlichen Frühstück. Diese Woche ist Iggy zu Gast.

Der Juror und Musiker Iggy ist heute im Gespräch mit MDR JUMP-Moderatorin Sissy Metzschke und spricht über sein neues Album.

Inzwischen schreibe ich mehr über die Dinge, die ich in der Welt sehe. Es geht nicht mehr um Partys und Hangover, sondern über größere Themen der Welt wie beispielsweise Aliens oder soziale Aufstände.

Dabei betont er, dass er keinen Anspruch auf die Wahrheit erhebt oder Lösungen liefert. Es gehe um reine Beobachtungen und darüber, was diese Beobachtungen mit ihm gefühlsmäßig machen. Der gebürtige New Yorker, dessen Pseudonym einst "Lions Head" war, erzählt, dass er sich inzwischen richtig wohl fühle mit seinem Musikernamen Iggy.

Ich wusste schon immer, dass mein vollständiger, bürgerlicher Name 'Ignacio Uriarte' zu komplex ist für einen Künstlernamen. Außerdem: als ich vor sieben Jahren mit meiner Musik bekannter wurde, gab es bereits 'Iggy Azalea' oder 'Iggy Pop'. Aber jetzt fühle ich mich richtig wohl 'Iggy' zu sein.

Er verrät, dass es nun keine Trennung mehr zwischen dem Künstler und der Person "Iggy" gibt. Inzwischen wohnt der Musiker seit sieben Jahren in Deutschland. Bevor er allerdings seine Heimat verließ, erzählt er, dass er eine wichtige Entscheidung für seine weitere musikalische Karriere treffen musste.

Ich musste mich entscheiden, ob ich nach LA gehe und dort Musik für Werbung produziere oder nach Deutschland fliege und hier Popmusik mache. Die Entscheidung fiel mir leicht, weil wusste, dass ich viel lieber Popsongs schreibe.

Erst seitdem er hier lebt, hat er gelernt, dass Sonntage auch Ruhetage sein können. Denn das sind sie in den USA nicht.

Hier ist an Sonntagen ja alles geschlossen. Ich habe gelernt, dass ich meine Sonntage etwas ruhiger und entspannter verlebe, daher liebe ich diesen Tag.

Als New Yorker hat er ein dort sehr verbreitetes Rezept mitgebracht.

Das kannst du da an jeder Ecke kaufen und es ist lecker!

Bacon und Egg à la Iggy

Das braucht ihr:

  • Toasties
  • Speck
  • Eier
  • frische Petersilie

Und so geht's:

  1. Speck in eine kalte Pfanne tun und auf mittlerer Hitze langsam anbraten.
  2. Dann die Toasties in einer Pfanne richtig knusprig anbraten.
  3. Anschließend kommt das Spiegelei in die Pfanne, das von der oberen Seite auch kurz angebraten wird.
  4. Sobald die Toasties soweit sind, wird die frische Petersilie klein geschnitten und dann geht es ans Türmen.
  5. Zuerst die untere Hälfte des Toasties auslegen. Dann kommt das Spiegelei, gefolgt von der Petersilie und dem Speck drauf. Noch etwas schwarzen Pfeffer hinzutun und die zweite Hälfte des Toasties drauflegen.

Empfehlung von Iggy persönlich: Dazu noch ein Glas Orangensaft – dann ist das Gericht perfekt und kann verspeist werden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Sonntag | 27. März 2022 | 10:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP