Gesicht zeigen trotz Maskenpflicht – so ist es möglich

Kommunikation ist im Alltag so schon eine Herausforderung. Doch mit der Maskenpflicht wird es schwerer, die Mimik der Menschen zu erkennen. Ein Gastronom und eine Stickerei haben sich Lösungen dafür ausgedacht.

Ein Kellner mit Mundschutz in einem Straßencafé
Bildrechte: limago images / ZUMA Wire / Jordi Boixareu

Die Maskenpflicht hat den Leipziger Gastronom André Münster ganz schön ins Schwitzen gebracht. Im wahrsten Sinne des Wortes, wie er erzählt. Denn bei der Arbeit im Restaurant sei der Mund-Nasen-Schutz eine ziemliche Qual gewesen.

Es hat gejuckt, ich hab da Pickel und sonstwas bekommen.

In seinem Restaurant hat Münster deshalb für sich und die Belegschaft Visiere aus Plexiglas angeschafft. Mit denen bekommt man nicht nur wesentlich besser Luft, erklärt Münster, sie hätten auch noch einen ganz anderen Vorteil: Man kann wieder das komplette Gesicht seines Personals sehen. Das sei durchaus wichtig für sein Restaurant, sagt er:

Wir verkaufen ja nicht bloß Essen und Trinken. Es geht auch ums Gefühl.

Der Leipziger Gastronom André Münster mit Visier in seinem Restaurant.
Gastronom André Müller setzt auf Visier, statt auf Mundschutz. Bildrechte: MDR JUMP

Mit den Visieren kommen Münster und seine Angestellten nun wesentlich besser klar. Sie seien zwar auch nicht immer angenehm zu tragen, und nach mehreren Stunden stelle sich trotzdem ein Druck ein, aber sie seien immer noch besser als die Mund-Nasen-Bedeckungen. Und für die Gäste sei es sogar eine kleine Attraktion, erzählt Münster. Die wollen nämlich jetzt häufig Fotos mit ihm und machen Anspielungen auf Darth Vader aus Star Wars.

Eine Lösung für Gehörlose

Mund-Nasen-Bedeckungen stellen auch Gehörlose und Schwerhörige vor große Probleme. Die sind darauf angewiesen, die Mimik und vor allem den Mund ihres Gegenübers zu erkennen, um im Alltag kommunizieren zu können. Michael Noch aus Freiberg hat sich dafür eine Lösung ausgedacht. In seiner Textilstickerei stellt er Masken mit Sichtfenster her.

Eine von Michael Nochs Masken mit Sichtfenster
Bildrechte: Stickerei Noch

Der Vorteil ist natürlich, dass Emotionen sichtbar werden. Und für Gehörlose werden die Lippenbewegungen wieder sichtbar.

sagt Michael Noch. Die Masken seien aber natürlich für jeden geeignet. Trotz des Sichtfensters seien die Masken aber normal waschbar. Das Problem mit dem Schwitzen können allerdings auch diese Masken nicht lösen.

Dass man mit den Masken von Michael Noch Menschen auch wieder mit einem Lächeln begegnen kann, ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Der ist auch für den Leipziger Gastronom André Münster ausschlaggebend. Der sagt aber auch, man müsse einfach das Beste aus der Situation machen:

Wir müssen schauen, wie wir das Ding rocken. Ich glaube, wir sollten das alles etwas entspannter und lustiger sehen und nicht so verbissen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP - Die Feierabendshow | 28. Mai 2020 | 15:40 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP