Aktion Eltern, legt eure Handys weg!

Eltern am Essenstisch oder am Kinderwagen, die aufs Handy starren, statt aufs Kind aufpassen; eine Aktion aus Weimar will, dass sie sich wieder auf die Kleinen konzentrieren.

Ein Vater starrt auf sein Smartphone, während sein Baby aus dem Fenster eines fahrenden Zuges springen will.
Bildrechte: IMAGO

Vor drei Jahren wurde "Smombie" das Jugendwort des Jahres: Eine Mischung aus Smartphone und Zombie. Es bezeichnet Menschen, die ständig auf ihr Handy starren und deswegen wie Zombies durch die Gegend laufen. Ein Wort, dass wohl auch mit Blick auf einige Eltern seinen Weg in die Sprache gefunden hat.

Eine Aktion des Netzwerkes frühe Hilfen und Kinderschutz im Landratsamt Weimar hat den Smombie-Eltern nun den Kampf angesagt.

Wir denken da an so Eltern, die mit der einen Hand den Kinderwagen schieben und mit der anderen Hand das Smartphone bedienen.

erklärt Doreen Schlömilch-Müller vom Jugendamt Weimarer Land. Man habe den Eindruck, dass alle immer und jederzeit vernetzt sein müssen, erzählt sie weiter. Das habe den Anstoß für die Plakataktion gegeben.

Wir haben auch schon erlebt, dass Kinder zu ihren Eltern solche Sätze sagen, wie: "Mama, jetzt leg das Handy doch endlich mal weg!"

Mit den Plakaten sollen Eltern für ihr Verhalten sensibilisiert werden.

Sie sollen sich gerade in Anwesenheit ihrer Kinder bewusst Auszeiten von Smartphone und Co. gönnen und ihren eigenen Handykonsum kritisch hinterfragen.

Letztlich soll das miteinander Spielen und der gemeinsame Kontakt wieder in den Fokus rücken, erklärt Doreen Schlömilch-Müller. Statt auf dem Handy rumzudaddeln, sollen Eltern also dem Kind lieber was vorlesen oder mit ihm spielen.

Ein Motiv der Plakataktion "Mama, Papa, legt euer Handy weg"
Bildrechte: Landratsamt Weimar

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 19. Januar 2018 | 20:50 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP