Warum hat Lena auf Instagram alle ihre Fotos gelöscht?

Nach ihrem Sieg beim ESC hat sich Lena Meyer Landrut als Influencerin neu erfunden. Doch das scheint jetzt vorbei zu sein, all ihre Insta-Posts sind gelöscht. Plant sie den nächsten Karriereschritt?

Lena Meyer-Landrut
Bildrechte: Getty Images

Lena Meyer-Landrut gehört zu den erfolgreichsten deutschen Sängerinnen auf Instagram. Aktuell hat ihr Profil 3,8 Millionen Follower, sie selbst hat 579 Accounts abonniert und... Null Posts?

Tatsächlich hat Lena bis auf ein paar IGTV-Videos alle Posts gelöscht. Dass es auf Lenas Instagram-Account etwas ruhiger geworden ist, daran haben sich die Fans schon seit einiger Zeit gewöhnen müssen. Tägliche Updates aus ihrem Leben in den Storys gibt es schon länger nicht mehr.

Nur Gerüchte

Stattdessen müssen sich die Fans mit Gerüchten begnügen: Ist Lena denn nun Mama geworden? Haben sie und Mark Forster geheiratet? Die Boulevardpresse will das alles von verschiedenen Insidern erfahren haben, aber ob es wirklich stimmt, weiß keiner. Lena selbst lässt ihr Privatleben grundsätzlich unkommentiert. Und auch, was davon sie auf Instagram preisgibt wägt sie genau ab, wie sie schon 2019 im MDR JUMP-Interview erzählt hat:

Ich halte mich auf jeden Fall mit allem zurück, was mit Liebe zu tun hat, was den Partner anbelangt und so weiter.

Auch was die Familie angeht, sei sie sehr zurückhaltend, sagte Lena damals. Fotos mit Mama, oder als Mama, wird es wohl also in absehbarer Zeit auch nicht geben.

Neue Musik?

Warum dann also alle Fotos auf Insta löschen? Möglicherweise zieht sich Lena ganz aus der Öffentlichkeit zurück. Seit Jahren kämpft sie gegen Mobbing in den sozialen Netzwerken. Da wäre es nur konsequent sich dem zu entziehen.

Vielleicht steckt ja noch etwas ganz anderes dahinter. Als Lena mit einem Selfie vor einem mit Beleidigungen vollgeschmierten Spiegel für Schlagzeilen sorgte, erschien wenige Tage später eine neue Single von ihr. Vielleicht hat Lena also auch einfach nur neue Musik in petto. Das letzte Album ist immerhin auch schon über ein Jahr alt.

Aktuelle Themen von MDR JUMP