Das bewegt mich: Lehrermangel

23.08.2019 | 15:58 Uhr

MDR JUMP-Hörerin Isabell 1 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Fr 23.08.2019 15:40Uhr 00:50 min

https://www.jumpradio.de/thema/video-das-bewegt-mich-landtagswahl-sachsen-lehrer-mangel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wir wollen wissen: Welche Themen bewegen dich vor der Wahl zum sächsischen Landtag? Isabell aus Riesa besorgt der Lehrermangel. Warum ist ausgerechnet Sachsen so stark vom Lehrermangel betroffen? Und warum kriegt die Landesregierung seit Jahren nicht in den Griff?

Trendwende beim Lehrermangel in Sicht?

Unglaublich aber wahr: der Lehrermangel in Sachsen beginnt vor 25 Jahren mit einem Lehrerüberschuss. 1990 gingen in Sachsen noch 600.000 Schüler zu Schule. Weniger Jahre später waren es nur noch halb so viele; Sachsen musste tausende Lehrerstellen abbauen.

Seit 2006 steigen die Schülerzahlen wieder in Sachsen; die Zahlen der Lehrer allerdings nicht. Im Gegenteil: Sabine Friedel, bildungspolitische Sprecherin der SPD im Landtag sagt, dass selbst dann noch Lehrerstellen abgebaut, als längst klar war, dass wieder mehr Schüler kommen.

Zu Beginn des letzten Schuljahres fehlten Sachsen mehr als 200 Lehrer; vor allem an Grundschulen, Oberschulen und Förderschulen.

Und: Der Freistaat kommt beim Neu-Einstellen nicht hinterher. Von 660 neu ausgeschriebenen Stellen konnten nur 622 besetzt werden. Und das häufig nur mit Quereinsteigern, die nicht als Lehrkraft ausgebildet sind. Quereinsteiger machten im letzten Schuljahr mehr als die Hälfte aller Neueinstellungen in Sachsen aus.*

Zum Vergleich: in Sachsen-Anhalt sind nur ein Viertel der eingestellten Lehrerkräfte Quereinsteiger; in Thüringen sogar nur knapp über 2%.

Zuletzt aktualisiert: 23. August 2019, 15:58 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP