Könnt ihr diese Rechenaufgabe lösen?

Bei Twitter kursiert gerade eine Rechenaufgabe, die Nutzer zum Verzweifeln bringt. Wisst ihr die richtige Antwort?

Formeln und Rechenaufgaben an einer Tafel
Bildrechte: imago images/ Imaginechina-Tuchong

Es ist doch so: Manche von uns sind früher gern zum Matheunterricht gegangen und fanden Rechnen toll. Und andere bekamen alleine bei dem Gedanken an Zahlen Bauchweh. Eine Rechenaufgabe bei Twitter zeigt, dass sich das wohl auch bis ins Erwachsenenalter zieht.

Eigentlich ganz leicht, oder?

Eine Userin postet eine einfache Rechenaufgabe auf Twitter mit den Worten:

Bitte nutzt keinen Taschenrechner, sondern euren Verstand.

Innerhalb von wenigen Stunden finden sich unter dem Tweet Zehntausende Antworten. Von 4 über 79 bis hin zu 300 - das Angebot an Lösungsvorschlägen ist groß. Und mit den Vorschlägen kam auch die Verzweiflung.

Mir wurde gesagt auf Twitter gäbe es kein Mathe?

schreibt ein User auf der Plattform und ein anderer:

Eine super einfache Aufgabe hat Twitter implodieren lassen. Wir sind sowas von nicht die Krone der Schöpfung.

Die Hoffnung in die Menschheit sollten wir natürlich nicht gleich verlieren. Schließlich findet man in den Kommentaren oft auch die richtige Lösung.

Punkt-vor-Strich-Regel

Aus dem Matheunterricht wisst ihr sicherlich noch, dass Punkt- vor Strichrechnung geht. Die richtige Lösung ist demnach 104. Ein User erklärt:

Mit Material von RND, Twitter

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 20. August 2021 | 15:27 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP