Chris spendet seine Haare an krebskranke Kinder

15.02.2019 | 16:30 Uhr

Wenn Kinder an Krebs erkranken, ist das eines der schlimmsten Dinge, die es für Kinder und Eltern gibt. Zumal es sich bei Kindern meistens um besonders aggressive Formen handelt. Chris hat alle seine Haare an krebskranke Kinder gespendet.

Chris mit langen Haaren.
Bildrechte: Chris Lim

In der Altersgruppe unter 15 Jahren vervielfachen sich die Tumorzellen rasend schnell. Auch wenn es in den vergangenen Jahren immer bessere Behandlungen gibt: Erkrankte müssen meist eine aggressive Chemotherapie über sich ergehen lassen. Diese hat oft sichtbare Nebenwirkungen.

Endlich wieder Haare

Ausgefallene Haare sind eine unschöne Folge der Behandlungen. An dieser Stelle setzen Hilfsorganisationen und Aktionen an. Die Idee dahinter ist, Haare zu spenden, um daraus Perücken für die erkrankten Kinder knüpfen zu lassen.

Chris hat seine Haare gespendet

Einer, der sich dem Schicksal erkrankter Kinder angenommen hat, ist Chris aus der Nähe von Nürnberg. Er hat seine Haare gespendet:

Chris mit langen Haaren.
Bildrechte: Chris Lim

Ich hatte ja immer lange Haare, die waren 70-80 Zentimeter lang. Aus beruflichen Gründen habe ich entschieden, sie abschneiden zu lassen. Ich wusste auch, dass meine Friseurin die Haare regelmäßig spendet, wenn sie eine gewisse Länge haben.

Chris Lim

Chris mit langen Haaren.
Die Friseurin hat diese Haare abgeschnitten. Sie sind lang genug, um sie spenden zu können. Bildrechte: Chris Lim

Voraussetzungen für eine Spende

Verwendbar sind:

  • Haare ab 30 cm
  • glattes, gelocktes oder welliges Haar
  • ungefärbtes Haar
  • leicht splissiges Haar


Nicht verwendbar sind:

  • Dreadlocks
  • kürzeres Haar als 30 cm
  • bunte, unnatürlich gefärbte Haare
  • chemisch geglättetes Haar
  • Haare aus Bürsten

Dieses Thema im Programm MDR JUMP bei der Arbeit | 15. Februar 2019 | 12:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2019, 16:30 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP