Kinder lesen Katzen vor - aber warum?

Lesen lernen ist nicht einfach. Viele Kinder haben Mühe und quälen sich durch die Buchseiten. Diesen Kindern will die Bibliothek in Nordhausen jetzt helfen.

Two little girls sitting barefoot on the couch with Burmese cat watching a book model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY EYAF00914
Bildrechte: IMAGO / Westend61

Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres startet in Nordhausen ein Projekt für Kinder, die sich mit dem Lesen schwertun: "Kinder lesen Katzen vor" heißt es und ist eine Kooperation der Stadtbibliothek mit dem Tierschutz Nordhausen e.V. Die Idee dahinter erklärt Susanne Aschoff, Leiterin der Kinderbibliothek in Nordhausen im MDR JUMP-Gespräch:

Der Gedanke ist, dass es vielen Kindern immer schwerer fällt, laut vorzulesen und es ist eine unheimliche Drucksituation, wenn man das in der Klasse machen muss oder manchmal sogar vor den Eltern. Die Tiere, denen sie jetzt vorlesen können, die nehmen diesen Druck weg, weil die werden nicht lachen, die werden nicht ungeduldig, denen ist egal, wenn Fehler gemacht werden oder wenn vielleicht gestockt wird. Und das soll einfach die Angst nehmen und beim Lesen üben helfen.

Auch die Katzen profitieren davon, denn sie mögen es, wenn ihnen vorgelesen wird. Stimmen wirken beruhigend auf Katzen. Vorgelesen wird im Katzenhaus in Nordhausen. Dort leben überwiegend Tiere, die nicht besonders gute Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Wenn die Kinder ihnen vorlesen, bekommen sie Zuwendung und Aufmerksamkeit und das kann ihr Vertrauen in Menschen stärken.

So kann dein Kind mitmachen

Die Aktion ist für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren gedacht. Natürlich sind auch ältere Kinder willkommen, betont Susanne Aschoff. Anmelden kann man sich bis zum 2. September. Dann geht es auch schon los: am 2. September 16 Uhr im Katzenhaus am August-Bebel-Platz. Um eine Anmeldung per Telefon: 03631-696 267 oder E-Mail bibliothek@nordhausen.de wird gebeten.

Erste Anmeldungen schon da

Zunächst ist eine einstündige Veranstaltung pro Monat geplant. Dazu können sich bis zu zehn Kinder maximal anmelden und die ersten Plätze sind bereits vergeben, so Bibliothekarin Aschoff. Sollten mehr Kinder Interesse zeigen, wird es alle zwei Wochen einen Vorlesetag für die insgesamt 40 Katzen des Katzenhauses Nordhausen geben.

Katzenlesestunde liegt im Trend

Die Idee zu "Kinder lesen Katzen vor" kommt ursprünglich aus den USA. Seit Kurzem gibt es entsprechende Projekte auch in Deutschland und es werden immer mehr. Im Frühjahr wurde der Berliner Tierschutzverein für das Lesehilfsprojekt sogar ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 26. August 2021 | 07:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP