Schlosser setzt ein neues Türschloss ein
Bildrechte: IMAGO

Die sächsische Verbraucherzentrale hat eine Initiative gegen Abzocker gestartet

14.09.2018 | 14:17 Uhr

Wucher bei Schlüsseldiensten, fiese Kredithaie, Abo-Fallen... Die sächsische Verbraucherzentrale hat sich jetzt mit verschiedenen Institutionen gegen Abzocker verbündet.

Schlosser setzt ein neues Türschloss ein
Bildrechte: IMAGO

Die Verbraucherzentrale Sachsen sagt unseriösen Unternehmen den Kampf an. Zusammen mit der Rechtsanwaltskammer, dem sächsischen Justizministerium und dem Landeskriminalamt sollen Abzocker in Zukunft kein leichtes Spiel mehr haben.

Anfänglich Fokus auf Schlüsseldienste

Zu Beginn sollen vor allem unseriöse Schlüsseldienste im Fokus stehen. Immer wieder gibt es Meldungen, dass Schlüsseldienste mit Wucherpreisen die Not ihrer Kunden ausnutzen. Die Verbraucherzentrale habe zwar eine Liste mit solchen Unternehmen auf ihrer Homepage, erzählt Stefanie Siegert, Referentin im Bereich Recht bei der Verbraucherzentrale, aber mit der neuen Initiative könne man sich noch breiter aufstellen.

Unser Ziel ist es, die seriöse Wirtschaft zu fördern und Verbraucher zu schützen. Und das geht nur mit starken Partnern.

Mit dem Landeskriminalamt im Boot könne man zum Beispiel das Präventionsangebot verbessern und Verbraucher sensibilisieren. Wichtig sei trotzdem, dass Fälle von Wucher oder anderem unseriösen Gebaren angezeigt werden. "Nur so kann der Staat einschreiten und solche Abzocker auch verfolgen", sagt Stefanie Siegert. Die Initiative soll außerdem den Informationsaustausch zwischen den Institutionen fördern.

"Unseriöse Unternehmen finden immer einen Weg"

Warum aber so eine Initiative? Reichen härtere Gesetze nicht? Nein, meint Stefanie Siegert. "Unseriöse Unternehmen finden immer einen Weg, die Gesetze zu umgehen".

Wer tatsächlich glaubt, es mit Wucherpreisen zu tun zu haben, dem rät Siegert als erstes den Weg zur Verbraucherzentrale. Dort werde geprüft, ob wirklich überhöhte Preise verlangt würden. Dann werden geprüft, ob sich eine Anzeige bzw. Klage wirklich lohnen.

Mit der Initiative erhofft sich Siegert, dass ihre Arbeit leichter wird: "Allein kann man schlecht gegen unseriöse Anbieter vorgehen."

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend - Die Themen des Tages | 14. September 2018 | 19:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. September 2018, 14:16 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP