Ein Heimatverein verhindert Abwanderung junger Menschen

Zuletzt aktualisisert: 06.10.2019 | 00:00 Uhr

Ronny Krimm aus Mösthinsdorf im Saalekreis in Sachsen-Anhalt hat bereits vor zwanzig Jahren einen Heimatverein gegründet. Heute gilt dieser als Vorbild für andere Orte. Denn das Konzept sorgt dafür, dass junge Menschen im Dorf bleiben. Deshalb ist er ein Macher in Mitteldeutschland.

Ronny Krimm aus Mösthinsdorf vor der Baustelle eine neues Gebäudes seines Heimatvereins. 1 min
Bildrechte: MDR JUMP/Richard Schönjahn

MDR JUMP Di 01.10.2019 11:39Uhr 01:28 min

https://www.jumpradio.de/thema/macher-in-mitteldeutschland-heimatverein-junge-leute-bleiben-moesthinsdorf-sachsen-anhalt-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Die ländliche Ruhe gibt es mitten im Dorfzentrum von Mösthinsdorf gerade nicht. Auf dem Gelände der Kirche baut der Heimatverein ein neues Gebäude. Es soll ein Treffpunkt für den gesamten Ort werden. Bereits vor zwanzig Jahren hat Ronny Krimm den Heimatverein gegründet. Sein Ziel ist es:

Den Leuten Haltefaktoren zu geben und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einzubringen und mitzugestalten.

Egal ob es der Chor ist oder die Bastelgruppe: Alle sollen von dem neuen Haus profitieren. Dazu gibt es schon längst regelmäßig Konzerte in der kleinen Kirche. Auch der Kirchturm soll saniert werden. Dort sind Ausstellungen geplant.

Das Prinzip: Jeder bringt sich ein

Wir sind davon weggegangen nur zu sagen 'Kommt, macht mit!', sondern wir haben den Spieß umgedreht und haben gesagt: 'Worauf habt ihr Lust? Was wäre für euch Heimatverein?'. Und so funktioniert es sehr gut.

Ronny Krimm
Ronny Krimm auf der Baustelle des Vereinshauses
Ronny Krimm auf der Baustelle des Vereinshauses. Bildrechte: MDR JUMP/Richard Schönjahn

Der Ort im Saalekreis hat nur knapp 300 Einwohner, aber der Verein ist in der gesamten Region bekannt. Die Einwohner und Vereinsmitglieder freuen sich darüber. Einer sagt: "Was er alles auf die Beine gestellt hat, ist herrlich. Sonst wäre der Ort schon gestorben". Was passiert ist, ist das genaue Gegenteil. Auch junge Menschen bleiben im Ort. Es gibt in Mösthinsdorf nicht ein einziges Haus, das leer steht, sagt Ronny Krimm.


"Mittendrin - Macher in Mitteldeutschland" ist eine Porträtreihe über Menschen, die Außergewöhnliches leisten - eben jene, die nicht lange herum diskutieren, sondern einfach anpacken. Wir stellen Menschen vor, die sich dem Allgemeinwohl verpflichtet haben und Verantwortung übernehmen - für sich, für andere, für uns alle.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP | 22. Juli 2019 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP