Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter und der Gefangene von Askaban Bildrechte: IMAGO

Wenn Harry Potters Welt zur Realität wird

J. K. Rowling hat mit ihrer Fantasie eine ganz neue Welt in den Harry-Potter-Romanen erschaffen. Und nicht nur das: Sie hat auch Dinge vorhergesagt, die es jetzt bei uns in der Realität gibt.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter und der Gefangene von Askaban Bildrechte: IMAGO

Von Fotos zum Gif

In Harry Potters Zauberwelt bewegen sich die Fotos und Gemälde. Die Menschen darauf zwinkern dem Betrachter zu, Politiker gestikulieren oder die Eltern von Harry tanzen. Diese Bilder haben große Ähnlichkeit mit den heutigen Gifs.

Aus Flohpulver wird Skype

In der magischen Welt von Harry Potter nutzen Zauberer Flohpulver nicht nur für den Transport von einem Kamin zum nächsten, sondern auch, um miteinander zu kommunizieren. Wirft man etwas Flohpulver in einen Kamin und streckt nur den Kopf hinein, taucht der Kopf im Ziel-Kamin auf. So können die Magier miteinander Gespräche führen - ähnlich wie per Skype oder Video-Telefonie heute. Das Flohpulver verhindert übrigens, dass man sich im Kamin verbrennt - skypen ist wesentlich ungefährlicher.

Aus der Karte des Rumtreibers werden Tracking-Apps

Hat J. K. Rowling Tracking-Apps vorhergesagt? Die Karte des Rumtreibers hat große Ähnlichkeiten zu Apps von heute, mit denen man den genauen Standort von Familienmitgliedern oder Freunden tracken kann. Um das unauffällige Pergament in der magischen Welt zu aktivieren, muss man die Karte mit einem Zauberstab berühren und beteuern: "Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin!". Die Karte des Herumtreibers zeigt alle Gänge, auch die geheimen, in Hogwarts und wer sich darauf bewegt.

Magische Zeitungen werden zum E-Paper

Der Tagesprophet ist die größte Tageszeitung in der magischen Welt. Wenn es etwas Neues gibt, erfahren die Zauberer es hier. Zugestellt wird sie natürlich durch Eulen. Auch in der Zeitung bewegen sich die Bilder, wie in Harry Potters Welt üblich. Heutige digitale Ausgaben von Zeitungen können mit der magischen Zeitung locker mithalten. Heutzutage sind hinter den Bildern eines E-Papers oft interaktiver Inhalt oder sogar kleine Videos zum Thema versteckt.

Übrigens: Quidditch gibt es wirklich

Den Sport gibt es seit 2005 im wirklichen Leben - auch in Mitteldeutschland. Quidditch in der realen Welt ist eine Mischung aus Rugby, Volley- und Völkerball. Auf einem richtigen Besen können die Spieler natürlich nicht fliegen, sie haben trotzdem einen Besen-Ersatz zwischen den Beinen. Und so sieht das dann aus:

Quidditch: Besen hoch und Quaffel fangen! 3 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Fr 29.07.2016 09:25Uhr 03:24 min

https://www.jumpradio.de/thema/video-quidditch-in-der-realitaet-100.html

Rechte: MDR JUMP

Quidditch: Besen hoch und Quaffel fangen! 3 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Fr 29.07.2016 09:25Uhr 03:24 min

https://www.jumpradio.de/thema/video-quidditch-in-der-realitaet-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 11. Januar 2019 | 20:50 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP