Der perfekte Glühwein für zu Hause

Eigentlich hätten jetzt in ganz Mitteldeutschland die Weihnachtsmärkte geöffnet, aber vielerorts ist in diesem Jahr nichts mit gebrannten Mandeln, Kräppelchen & Co. Doch mit einem richtig guten selbstgemachten Glühwein kannst du dir das Marktfeeling zumindest kulinarisch nach Hause holen.

eine Tasse Glühwein steht auf einem Holztische, umringt von Löffeln, auf denen die Zutaten zu sehen sind.
Bildrechte: MDR JUMP

Für die meisten von uns gehört zur Vorweihnachtszeit der Gang über den Weihnachtsmarkt mit Halt am Glühweinstand einfach dazu. Nun sind fast alle Märkte abgesagt. Doch auf Weihnachtsstimmung muss man deshalb nicht verzichten. Am Freitag, 11.12. bringen wir den Weihnachtsmarkt zu dir nach Hause mit unserer MDR JUMP Weihnachtsmarkttour-Spezial im Radio. Unter anderen wird Glühwein gekocht. Die Rezepte findest du am Ende des Artikels. Was einen richtig guten Glühwein ausmacht, weiß Weinexperte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut:

Für guten Glühwein braucht man guten Grundwein.

Das ist die Basis des gesamten Konzepts, sagt Ernst Büscher im MDR JUMP-Gespräch. Wer hier an der Qualität spart, kann das auch nicht mit guten Gewürzen wettmachen. Ein weiterer Punkt sind mögliche Kopfschmerzen nach der Glühweinparty zu Hause, so Büscher:

Wenn da bisschen was Besseres drin ist, dann geht es einem am nächsten Tag auch besser.

Büscher rät zudem, Weine zu nehmen, die von Natur aus fruchtig und etwas süß sind. Da muss man hinterher weniger Zucker dazugeben.

Auf die Zutaten kommt es an

Zusammenstellung von Glühweinzutaten auf Holztisch
Bildrechte: imago images / Panthermedia

In den roten Glühwein gehören die Klassiker: Nelken, Zimt und Kardamom. Dann kommt Orangensaft für die Fruchtigkeit dazu. Wichtig: nicht überwürzen, damit man auch noch etwas vom Rotwein herausschmeckt. Weißer Glühwein wird noch zurückhaltender gewürzt: ein bisschen Sternanis, Zimt und dann Orangen- und Zitronensaft.

Weißer Glühwein ist eine tolle Alternative zum roten und wird immer beliebter.

Das Wichtigste beim Glühwein machen: das Ganze darf nicht kochen. Das ist schädlich für die gesamten Aromen, sowohl für die Gewürze, die man hineingetan hat, als auch für das Weinaroma. Der Wein schmeckt dann nicht mehr so fruchtig, wie er schmecken sollte, erklärt der Experte vom Deutschen Weininstitut. Auch können die Aromen dann bitter schmecken. Also: nicht über 70 Grad erhitzen.

Lange Haltbarkeit

Glühwein kann man ruhig vorproduzieren. Es ist sogar gut fürs Aroma, wenn der Wein eine Weile mit den Gewürzen zieht. Glühwein hält sich durchaus ein paar Wochen, so Büsche. Den Glühwein mehrfach aufzuwärmen ist dem Experten zufolge gar kein Problem, aber auch hier wieder unbedingt auf die Temperatur achten.

Alternativen zum roten Glühwein im Trend

Ein Glas mit weißem Glühwein mit Weihnachtsdekoration darum
Bildrechte: Colourbox.de

Weißer Glühwein ist immer mehr im Kommen, sagt Büscher. Es gebe viele Leute, die ganz einfach keinen Rotwein mögen, aber trotzdem in der Weihnachtszeit gern Glühwein trinken möchten. Der weiße schmecke sehr fruchtig und frisch. Das treffe auch auf roséfarbenen Glühwein zu. Achtung Expertenwissen: Rosé darf man nicht als Glühwein bezeichnen. Das sieht das Weingesetz nicht vor, so Büsche. Dort steht, dass Glühwein ein Erzeugnis von Weiß- oder Rotwein ist und da hat man schlicht den Roséwein vergessen. Händler behelfen sich deshalb mit Fantasienamen wie "Rosa heiße Liebe".

Rezepte

(Zutaten immer für vier Personen)

Roter Glühwein Variante 1

0,75 Liter heimischen Rotwein (mild bis lieblich)
3 EL Orangenlikör
1/2 Bio-Zitrone - Schale
2 Zimtstangen
10 Gewürznelken
Saft von 2 Orangen
Zucker nach Geschmack

Zubereitung:
Alle Zutaten außer dem Orangenlikör in einen Topf geben. Die Zutaten verrühren und bei schwacher Hitze langsam erwärmen. Den Topf zudecken und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren durch ein Sieb gießen und den Likör dazugeben. Wahlweise mit einigen zur Seite gelegten halbierten Orangenscheiben servieren.

Roter Glühwein Variante 2

1 Liter Rotwein (z.B. Spätburgunder)
2 mittelgroße Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone (Schale)
2 Zimtstangen
7 Gewürznelken
3 Sternanis
1 Vanilleschoten
3 El Rohrzucker
Optional: Je nach Geschmack einige Kapseln Kardamom

Zubereitung:
Zuerst die erste Orangen in Scheiben schneiden, den Saft der zweiten Orange auspressen. Von der Zitrone nur die Schale verwenden, zum Dekorieren Zitronenstreifen aufheben. Je nach Geschmack kann auch etwas Saft der Zitrone zum Glühwein hinzugeben werden. Die Vanilleschote in der Mitte teilen und das Mark der Vanilleschote mit dem Messer vorsichtig entfernen - sowohl Mark als auch Schote werden mit in den Topf gegeben. Alle Zutaten in einen Kochtopf geben, bei schwacher Hitze eine Stunde zugedeckt ziehen lassen. Von den in Scheiben geschnittenen Orangen anschließend je 1-2 Stück in die Gläser geben und fertigen Glühwein aufgießen.

Weißer Glühwein mit Orangensaft

1 Liter Weißwein z.B. (Müller-Thurgau oder Silvaner)
200 ml Orangensaft frisch gepresst
1 Zimtstange
1 Sternanis
4 Gewürznelken
Brauner Rohrzucker oder Honig

Zubereitung:
Den Wein und Orangensaft in einem Topf erhitzen. Eine Orange in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Übrige Zutaten dazugeben und alles zwei Stunden ziehen lassen. Danach mit braunem Rohrzucker oder Honig abschmecken. Die zweite Orange in Scheiben schneiden, halbieren und jeweils 2 halbe Scheiben in ein Glas legen und mit Glühwein auffüllen.

Weißer Glühwein mit Traubensaft

1 Liter Weißwein trocken
0,25 Liter weißer Traubensaft
1/2 Bio-Orange
1/2 Bio-Zitrone
1 Zimtstange
3 Sternanis
5 Gewürznelken
etwas frischer Ingwer
Brauner Rohrzucker oder Honig

Zubereitung:
Den Wein in einem Topf erhitzen. Die in Scheiben geschnittenen Zitronen- und Orangenscheiben und etwas Honig und Rohrzucker nach Geschmack zugeben. Den Ingwer in dünne Scheiben schneiden und mit den restlichen Zutaten in den Topf geben. Die Mischung bei niedriger Temperatur ca. 30 min ziehen lassen.

Alkoholfreier Glühwein

0,5 Liter Traubensaft
0,5 Liter Johannisbeersaft
0,5 Liter Kirschsaft
0,25 Liter naturtrüber Apfelsaft
2-3 Kardamomschoten
2-3 Nelken
1 Zimtstangen
1/2 Bio-Orange
Zitronensaft

Zubereitung:
Alle Zutaten außer dem Zitronensaft langsam in einem Topf erwärmen. Danach circa drei Stunden ruhen lassen, damit die Gewürze ziehen können. Den Glühwein vor dem Servieren durch ein Sieb gießen. Danach noch einmal erwärmen, mit dem Zitronensaft abschmecken und mit einer Orangenscheibe dekorieren

Exklusive Rezepte für MDR JUMP von Barkeeper Martin Kramer

Der mehrfache Deutsche Cockail-Meister hat extra für uns Rezepte entwickelt und du kannst sie mit uns gemeinsam nachkochen: am Freitag, 11.12. von 18 bis 20 Uhr bei unserer MDR JUMP Weihnachtsmarkttour-Spezial im Radio.

Glühwein mit WOW-Effekt

1 Flasche trockener Rotwein
Gewürzsäckchen mit winterlichen Gewürzen (bspw. Sternanis, Zimt, Nelke, Piment)
100ml Rye Whisky (bspw. von Bulleit oder Rittenhouse)

Zubereitung:
Erwärmen und genießen

Alkoholfreier Punsch

120 ml roter Traubensaft
80 ml Tonic Water

Zubereitung:
Erwärmen und Kohlensäure herausrühren 

Navy Gin Punsch

2 Flaschen Rotwein
1 Flasche Amaro (bspw. Ramazotti oder Averna)
Handvoll winterliche Gewürze (Wacholderbeeren, Zimt, Anis, Piment)
1 Flasche Gin 50+%

Zubereitung:
Rotwein, Amaro und Gewürze in einem Topf erwärmen und in die Punch Bowl geben. Zuckerhut mit Gin tränken und auf der Feuerzangenbowle brennend in den Punch laufen lassen. Gelegentlich Gin nachgießen und verrühren. Heiß servieren.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 30. November 2020 | 15:40 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP