Gene Simmons wird 70

22.08.2019 | 17:00 Uhr

Kiss ist ohne Zweifel eine Kult-Band und Bassist Gene Simmons ist - wahrscheinlich - ihr berühmtestes Mitglied. Seine Zunge ist legendär:

Dass Gene Simmons eine Karriere als Rocker einschlagen würde, war anfangs eher unwahrscheinlich. Außer Simmons Eltern wurde fast die gesamte Familie im zweiten Weltkrieg in Konzentrationslagern ermordet.

Simmons selbst wollte ursprünglich mal Rabbi werden, zwischenzeitlich war er auch mal Redaktionsassistent für das Modemagazin Vogue. Vielleicht kommt daher das Faible für ausgefallene Kostüme.

Die ultimative Rockband

Musik zog sich aber schon die ganze Zeit durch sein Leben. Schon von Kindesbeinen an soll er jeden Tag stundenlang Gitarre geübt haben.

Anfang der Siebziger war er mit seinem Kiss-Kollegen Paul Stanley in einer Band namens Wicked Lester. Die beiden waren aber so unzufrieden mit dem Sound der Band, dass sie erst die anderen Mitglieder feuern wollten. Als das nicht funktionierte stiegen sie kurzerhand einfach selbst aus der Band aus und beschlossen, die ultimative Rockband zu gründen: Kiss.

Die Zunge

Während Stanley der Frontmann der Band wurde, ließ Simmons vor allem seinem Showtalent freien Lauf. Auf der Bühne zeigt er nicht nur gerne seine unfassbar lange Zunge (25 cm), sondern spuckt auch gerne mal Kunstblut oder Feuer.

Nebenbei ließ er auch seinem Geschäftssinn freien lauf. Auf ihn sollen viele der irrsinnigen Merchandise-Ideen der Band zurückgehen. Neben Klassikern wie T-Shirts gibt es von der Band auch Waffeleisen oder einen Flipper zu kaufen.

Und mit 70?

Echte Rockstars lassen sich auch vom Alter nicht beeindrucken. Simmons steht mit 70 immer noch auf der Bühne. Bis Dezember sind Kiss noch auf Tour durch die halbe Welt. Und die Gerüchte um ein neues Album halten sich auch hartnäckig.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 25. August 2019 | 08:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. August 2019, 14:43 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP