WhatsApp-Icon auf einem auf einem iPhone.
Bildrechte: imago/xim.gs

Husten gegen Herzinfarkt? Ärzte warnen vor WhatsApp-Kettenbrief

23.02.2018 | 10:51

Es geht mal wieder ein Kettenbrief auf WhatsApp um. Diesmal mit angeblich lebensrettenden Tipps bei einem Herzinfarkt. Ärzte warnen: diese Tipps können mehr schaden als nutzen.

WhatsApp-Icon auf einem auf einem iPhone.
Bildrechte: imago/xim.gs

"Bitte pausiere für 2 Minuten und lies das", ist der erste Satz des Kettenbriefs. Dann wird in zwölf Schritten eine Hust-Technik erklärt, die einem angeblich bei einem Herzinfarkt das Leben retten kann.

Gefährliche Halbwahrheit

Dieser Kettenbrief kursiert laut dem Internetportal Mimikama schon seit sieben Jahren im Netz. Die Infos sind zwar nicht ausschließlich falsch, aber sie können - im falschen Moment eingesetzt - tödlich sein.

Herzspezialisten warnen, dass die Hustentechnik, die einem das Leben retten soll, nur bei sogenannten gutartigen Herzrhythmusstörungen wirksam ist. Bei einem Herzinfarkt können sie schädlich sein. Der Kardiologe Dr. Alexander Stadelmann warnt im Bayerischen Rundfunk: "Da hilft kein tiefes Atmen und kein Husten, weil man nach ungefähr zwei Sekunden bewusstlos ist."

Bei Symptomen wie Schwindel, Unwohlsein, Schweißausbrüchen und einem Stechen im Herzen sollen Betroffene unverzüglich den Notruf wählen.

Kettenbriefen sollte man nicht vertrauen

Immer wieder kursieren Kettenbriefe über WhatsApp oder Facebook. Mal wird vor einem angeblichen Virus gewarnt, dann wieder soll eine neue Funktion freigeschaltet sein oder Facebook kostenpflichtig werden, wenn man die Nachricht nicht sofort an Freunde weiterleitet.

Das Portal Mimikama, das sich der Aufdeckung von Fakes im Internet verschrieben hat, rät grundsätzlich solche Infos aus Kettenbriefen immer nochmal zu prüfen. Meist lässt sich schon mit einer einfachen Google-Suche rausfinden, was an der Nachricht dran ist. Wenn sie sich als Fake entpuppt, rät Mimikama, sollte man die Kette einfach unterbrechen und die Nachricht nicht weiterleiten.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 23. Februar 2018 | 05:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2018, 14:41 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP